Sie befinden sich hier:

Nominiert für den Goldenen Internetpreis 2021Dienstag, 31. August 2021

Nominiert für den Goldenen Internetpreis 2021

Mit dem Preis werden Projekte, Initiativen und Kommunen ausgezeichnet, die ältere Menschen beim sicheren Einstieg in die Onlinewelt unterstützen.

Die Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach ist für den Goldenen Internetpreis 2021 nominiert. Mit dem Preis werden Projekte, Initiativen und Kommunen ausgezeichnet, die ältere Menschen beim sicheren Einstieg in die Onlinewelt unterstützen. Die Gewinner werden im Rahmen des 13. Deutschen Seniorentages am 24. November in Hannover verkündet.

Auf die Liste der Nominierten hat es die Sozial-Holding mit dem Senioren-Scooter-Park geschafft. Denn der ist nicht nur ein Ort, an dem ältere Menschen die sichere Fortbewegung mit Rollator, E-Scooter oder Rollstuhl trainieren. Ganz nebenbei lernen sie hier auch die digitale Welt kennen: Touchscreen, Tablets, Notebooks, Sprachsteuerungssystem und nicht zuletzt „smarte“ Straßenlaternen und Bushaltestellen.

„Unsere Erfahrungen im Projekt Urban Life+ haben gezeigt, dass der digitale Wandel insbesondere Menschen mit altersbedingten Funktionseinschränkungen unterstützen kann. Dabei spielt das ‚Internet der Dinge‘ eine zentrale Rolle. Und das nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch außer Haus“, berichtet Projektleiterin Susanne Wallrafen von der Sozial-Holding.

Über den Goldenen Internetpreis:

Seit 2012 zeichnet der Preis Menschen, Initiativen und Kommunen aus, die ältere Menschen beim sicheren Einstieg und Verwendung der Onlinewelt unterstützen. Die diesjährige Auszeichnung loben die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. und Deutschland sicher im Netz e.V. in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, Wege aus der Einsamkeit e.V., Deutsche Telekom und SAP Deutschland aus. Schirmherr ist der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat Horst Seehofer.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: www.goldener-internetpreis.de

Zurück