Sie befinden sich hier:

Raus kommen und Angehörige treffen

De Vertellbud ermöglicht es endlich die Angehörigen wiederzusehen. Die Besuche bzw. Treffen zwischen Angehörigen und BewohnerInnen werden mit Unterstützung des Sozialen Dienstes, den Betreuungsassistenten und BFD- FSJlerInnen durchgeführt und begleitet. Dabei ist der Weg zur Vertellbud für einige BewohnerInnen schon aufregend. Um den nötigen Abstand zu wahren, weist ein Flatterband auf den direkten Weg zur Vertellbud hin. Die Bewohnerin auf dem Bild ist im frischen Frühlingswind eingemummelt in eine Decke auf dem Weg zu Ihrem Treffen mit der Tochter. Die Freude steigt und erste Blicke werden bereits aus der Entfernung ausgetauscht. In der Vertellbud haben die beiden 20 Minuten Zeit, um zu erzählen und gemeinsam zu lachen. Zwar durch eine Plexiglasscheibe voneinander getrennt, aber endlich wieder von Angesicht zu Angesicht. Denn die Familie gehört für die BewohnerInnen zu den wichtigsten sozialen Kontakten.

Zurück