Sie befinden sich hier:

Ein erster Schritt zurück zur Normalität!

Auch wenn das Besuchsverbot für Altenheime immer noch gültig ist, besteht nun mit den Besuchscontainern (De Vertellbud) auf dem Gelände unserer sieben Altenheime eine rechtlich zulässige und sichere Möglichkeit zur Begegnung.
Im Container selbst zwar immer noch durch eine Plexiglasscheibe getrennt, können sich nun aber BewohnerInnen, Angehörige und Freunde sehen und im geschützten Raum miteinander sprechen.
Begleitet von jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr besteht ab Montag täglich in der Zeit von 9 bis 18 Uhr für eine*n BewohnerIn und eine*n BesucherIn die Möglichkeit 20 Minuten persönlich miteinander zu reden.

Die 10 Minuten bis zum nächsten Gespräch sind wichtig, damit die notwenige Flächendesinfektion qualifiziert durchgeführt werden kann. BesucherInnen werden gebeten - wie in NRW ab Montag gesetzlich vorgeschrieben - Mundschutz zu tragen, bis sie im Container sind bzw. sobald sie den Container wieder verlassen.

Zurück