Navigation einblenden Navigation

Corona-Maßnahmen


Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen verdienen Sicherheit und Gewissheit durch vorsorgliche Corona-Tests
 
Der Pflegesektor zählt zu den Bereichen, die durch das Coronavirus besonderen Gefahren ausgesetzt sind: Körperliche Distanz ist kaum möglich. Aktuell scheint die Lage entspannt und in den Pflegeeinrichtungen werden Schutzmaßnahmen gelockert. Mit dem Ende der Sommerferien dürfte sich die Infektionslage aber erneut verschärfen. Das Risiko, dass sich das Virus wieder stärker in den Pflegeeinrichtungen ausbreitet, steigt. Die Sozial-Holding Mönchengladbach fordert zusammen mit den anderen Trägern der stationären Altenpflege deshalb, Reihentestungen endlich auf den Pflegebereich auszuweiten.
 
"Es ist richtig, dass das Land allen Mitarbeitenden in Schulen und Kitas kostenlose Corona-Tests ermöglicht. Nur so können wir verhindern, dass sich das Virus dort unbemerkt ausbreiten kann. Wir können allerdings nicht nachvollziehen, warum die Einrichtungen der stationären und ambulanten Pflege von diesen Reihentestungen immer noch ausgeschlossen sind", kritisiert Helmut Wallrafen, Geschäftsführer der Sozial-Holding Mönchengladbach. Es sei ein Versäumnis, das viele Menschen der höchsten Risikogruppe in Gefahr bringt. Die vielen Beschäftigten, die in den vergangenen Monaten einen wesentlichen Beitrag zum Schutz von Pflegebedürftigen geleistet haben, fühlten sich nun zu recht vor den Kopf gestoßen. "Bei der Einführung von Reihentestungen wurden sie einfach vergessen. Das ist unbegreiflich. Auch die Pflegebedürftigen und Pflegkräfte haben ein Recht auf Gewissheit und Sicherheit durch Reihentestungen!"
 
Im Zuge der weiteren Lockerungen, etwa bei den Besuchsregelungen in den Einrichtungen der stationären Altenhilfe, böten regelmäßige Reihentestungen bei Bewohner*innen und Mitarbeitenden einen wesentlichen Beitrag zum Schutz vor Infektionen. "Wir verlangen deshalb, dass die kostenlosen Reihentestungen nicht nur für Schulen und Kitas, sondern auch für den Pflegebereich möglich sind."
 
Betroffen sind davon allein in NRW rund 176.000 Menschen, die in 2.824 stationären Pflegeeinrichtungen arbeiten. Darüber hinaus sind 84.000 Menschen bei 2.800 ambulanten Pflegediensten tätig (Stand Ende 2017).



Seit März 2020 hat das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid-19) großen Einfluss auf unser aller Leben. Auch in unseren Einrichtungen gilt es seitdem viele gesetzlichen Vorgaben zu beachten: von ersten Einschränkungen über die komplette Schließung bis zur schrittweisen Öffnung inklusive der gewissenhaften Umsetzung aller RKI-Hygienemaßnahmen und vieles mehr. Unserem Leitsatz "Menschen im Mittelpunkt" folgend standen und stehen selbstverständlich auch weiterhin unsere Bewohner*innen immer im Fokus unseres Handelns. An dieser Stelle finden Sie Einblicke in das Leben im Altenheim unter Corona bis Juli 2020.

16.07.2020 Besuche in den städtischen Altenheimen
Anlage zu den Besuchsvorgaben als PDF herunterladen / ansehen


07.07.2020 Neue Regelungen für Besuche und für die Rückkehr nach Abwesenheit gelten ab dem 8. Juli 2020
Ende Juni hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales eine neue Allgemeinverfügung (CoronaAVPflegeundBesuche) erlassen. Diese enthält neben den Regelungen für die Neuaufnahme bzw. Rückkehr nach einem Krankenhausaufenthalt Änderungen zu den Besuchsregelungen. Ergänzt wird diese Landesregelung ab sofort durch eine Allgemeinverfügung der Stadt Mönchengladbach, die ebenfalls verbindlich für uns ist. Mit beiden Verfügungen, die sich auf die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-lnstitut) beziehen, soll einerseits das dringende Bedürfnis nach Nähe und menschlichem Kontakt befördert werden und weiterhin der Infektionsschutz der pflegebedürftigen Bewohner*innen wie der Mitarbeiter*innen in der Einrichtung verfolgt werden.
Aufgrund der Komplexität der Regelungen haben wir heute alle Angehörigen und gesetzlich Betreuenden mit einem Brief zu den Veränderungen umfassend informiert.
 
Den Brief können Sie hier einsehen / herunterladen:
Neue Regelungen für Besuche und für die Rückkehr nach Abwesenheit
 
Mit der neuen Allgemeinverfügung des Landes ist es unseren Bewohner*innen nun möglich, für längstens 6 Stunden die Einrichtung zu verlassen. Bewohner*in und begleitende Personen übernehmen dabei verbindlich und schriftlich die Verantwortung für die Einhaltung der Regeln, die bei dem Außenaufenthalt zu beachten sind. Die entsprechenden Regelungen haben wir zusammengestellt - Sie können die entsprechenden Info-Schreiben für Angehörige bzw. Besucher*innen sowie für die Bewohner*innen hier ansehen:
AKTUELLE CORONA-INFORMATION: Außen-Aufenthalt
AKTUELLE CORONA-INFORMATION: Außen-Aufenthalt Bewohner*innen


07.07.2020 Stadt schreibt Corona-Tests vor Aufnahme in Pflegeeinrichtungen vor
In einer aktuellen Allgemeinverfügung zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von Corona, hat die Stadt die Testung pflegebedürftiger Menschen zur sicheren Aufnahme in Pflegeeinrichtungen sowie bei ambulanter Versorgung geregelt. Die Allgemeinverfügung schreibt unter anderem vor, dass bei Neu- und Wiederaufnahmen in Pflegeeinrichtungen (vollstationäre Dauer- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen), die aus einem Krankenhaus erfolgen, die Krankenhäuser für die Bewohner eine Testung nach den jeweiligen aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zu gewährleisten haben. Dies gilt auch für Patienten, die in die Häuslichkeit entlassen werden und dort durch einen ambulanten Pflegedienst versorgt werden.
Bei Neuaufnahmen in Pflegeeinrichtungen, die nicht aus dem Krankenhaus erfolgen, ist eine Testung durch einen Haus- oder Facharzt vorzunehmen. Ebenso sieht die Allgemeinverfügung vor, dass Personen, die neu in eine vollstationäre Dauer- und Kurzzeitpflegeeinrichtung aufgenommen werden oder nach mindestens 24-stündigem Krankenhausaufenthalt in die Einrichtung zurückkehren, für die Dauer von 14 Tagen innerhalb der Einrichtung von den übrigen Bewohnerinnen und Bewohnern getrennt untergebracht in Einzelzimmerquarantäne oder falls vorhanden, in einem separaten Quarantänebereich betreut werden müssen. Allerdings ist ein zweiter Test frühestens am fünften Tag nach Aufnahme durch den Haus- oder Facharzt angeordnet. Liegt hier ein negatives Ergebnis vor, dürfen die Bewohner die Quarantäne vorzeitig beendet. Der städtische Fachbereich Altenhilfe hat alle Krankenhäuser, niedergelassenen Ärzte und Pflegedienste über die Neuregelungen informiert.
Die vollständige Allgemeinverfügung können Sie hier nachlesen / herunterladen


07.07.2020 Neue Fassung der Coronaschutzverordnung gültig seit 7. Juli 2020
Die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVo) - Coronaschutzverordnung - wurde erneut aktualisiert. Die dort festgeschriebenen Regelungen gelten bis zum 15. Juli 2020.
Neue Fassung der Coronaschutzverordnung gültig seit 7. Juli 2020 als PDF ansehen / herunterladen


01.06.2020 Neue Allgemeinverfügung zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen (CoronaAVPflege und Besuche)
Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen haben das Recht auf Teilhabe und soziale Kontakte. Gleichzeitig sind diese Menschen einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Daher sind besondere Maßnahmen erforderlich, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten. Die Allgemeinverfügung regelt die Umsetzung. Sie gilt seit dem 20. Juni 2020.
Ab dem 1. Juli 2020 sind zudem wieder Besuche auf den Bewohnerzimmern zu ermöglichen. Damit sind ab diesem Datum die Besuche in Pflegeheimen nicht mehr regelhaft auf die gesonderten Besucherbereiche beschränkt und es kann gewährleistet werden, dass jede Bewohnerin beziehungsweise jeder Bewohner ab dann täglich Besuch erhalten kann. Die Besuche sind auf je zwei Besuche pro Tag und Bewohner von maximal zwei Personen, im Außenbereich 4 Personen beschränkt. Bei den Besucherinnen und Besuchern ist ein Kurzscreening einschließlich - ab dem 1. Juli 2020 - Temperaturmessung durchzuführen. Die detaillierten Regelungen sind der vorliegenden Allgemeinverfügung zu entnehmen.
Schutz von Pflegeeinrichtungen vor dem Eintrag von SARS-CoV-2-Viren unter Berücksichtigung des Rechts auf Teilhabe und sozialer Kontakte der pflegebedürftigen Menschen als PDF ansehen / herunterladen


23.05.2020 Aktuelle Empfehlungen des RKI
Unsere Maßnahmen zum Schutz unserer Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen vor Corona-Infektionen stützen sich auf die gesetzlichen Anforderungen und Vorgaben, die Hygieneschutzbestimmungen sowie die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI).
Hier können Sie die aktuellen Empfehlungen des RKI zur Prävention und Management von COVID-19 in Alten- und Pflegeeinrichtungen (Stand 20.05.2020) als PDF einsehen / herunterladen
Eine Erklärung zum Umgang mit der Nachverfolgung von Kontaktpersonen von COVID-19 Erkrankten des RKI (Stand 19.5.2020) finden Sie hier:
19.5 Kontaktpersonennachverfolgung bei respiratorischen Erkrankungen durch das Coronavirus als PDF einsehen / herunterladen


18.05.2020 Besuche in den städtischen Altenheimen
Mit einem Brief an Angehörige und Bevollmächtigte informiert die Geschäftsführung zum Besuch in den städtischen Altenheimen und den damit verbundenen einzuhaltenden Schutzmaßnahmen. Die Lockerungen, die wir ab dem 21.5.2020 umsetzen, erfordern ein hohes Maß an Disziplin. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen ist zwingend erforderlich, um Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen auch weiterhin bestmöglich vor einer Infektion schützen zu können. Den Brief des Geschäftsführers sowie die Anlage zu den Besuchsvorgaben können Sie hier einsehen oder herunterladen.
Den Brief des Geschäftsführers als PDF herunterladen / ansehen
Anlage zu den Besuchsvorgaben als PDF herunterladen / ansehen


14.05.2020 Aktuelle Informationen zu Corona
Wir stellen Ihnen hiermit aktuelle Informationen zum Corona-Virus bereit. Die Informationen sind vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht worden.
SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit
Flyer Patienten
Fallzahlen in Deutschland und weltweit


11.05.2020 Aktualisierte Coronaschutzverordnung ab 11. Mai 2020
Seit Montag, den 11. Mai 2020 gilt die aktualisierte Fassung der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO). Diese regelt unter anderem in § 5 die Besuche in stationären Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen.
Wir sind verpflichtet, diese gesetzlichen Vorgaben des Landesministeriums einzuhalten und umzusetzen. Darüber hinaus sind die aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts für uns bindend.
Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 als PDF ansehen / herunterladen


08.05.2020 Aufhebung des Besuchsverbots: Sicher muss es sein!
Handlungsempfehlungen zum Schutz vor Infektion und vor sozialer Isolation von Menschen mit Pflegebedürftigkeit und Teilhabebeeinträchtigungen in einer Exit-Strategie in interdisziplinärer Expertise. So lautet der Titel einer Expertise, die im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW erstellt wurde und mit der aktualisierten Corona Schutzverordnung (CoronaSchVO) in der ab 7. Mai 2020 gültigen Fassung veröffentlicht wurde. Es handelt sich um die Zusammenstellung von Handlungsempfehlungen zum Umgang mit pflegebedürftigen Menschen sowie Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung zu möglichen Lockerungen der bis dato gültigen Besuchsverbote.
Hier können Sie die Handlungsempfehlungen einsehen und herunterladen.


07.05.2020 Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus
Hier gelangen Sie zur aktuellen Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) in der ab dem 7. Mai 2020 gültigen Fassung. Die Regelungen zum § 2 treten zum 9. Mai in Kraft.


06.05.2020 Die dritte Verordnung zur Änderung von Rechtsverordnungen zum Schutz vor dem Coronavirus
Veröffentlicht wurde aktuell die dritte Verordnung zur Änderung von Rechtsverordnungen zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 vom 6. Mai 2020. Sie gilt ab dem 7. Mai. Abweichend davon treten die Änderungen in § 2 - Stationäre Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen - zum 9. Mai in Kraft.
Hier können Sie sich die Datei herunterladen:
 
Oder folgen Sie dem Link:
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=18450&ver=8&val=18450&sg=0&menu=1&vd_back=N


06.05.2020 Lockerungen der Besuchsregelungen zum 10.05.2020
Das Gesundheits- und Sozialministerium wird zum 10. Mai 2020 (Muttertag) die aktuell bestehenden, generellen Besuchsverbote in den Einrichtungen der Pflege aufheben. Voraussetzung dafür ist, dass wichtige Schutzmaßnahmen eingehalten werden, etwa durch separate Besuchsareale, entsprechende Schutzkleidung und ein Screening der Besucher*innen. Bereits seit dem 27.04.2020 haben wir eine sichere Möglichkeit zur Begegnung geschaffen. Dank der Besuchscontainer ("De Vertellbud") auf dem Gelände unserer sieben Altenheime können Bewohner*innen Besuche etwa von Familienangehörigen und Freunden bekommen. Wie die Sozial-Holding diese Lockerungen umsetzt lesen Sie in dem Schreiben vom 6. Mai, welches wir allen Angehörigen und Bevollmächtigten unserer Bewohner*innen postalisch zugestellt haben. Dieser Brief bezieht sich auf das Anschreiben des Ministers Karl-Josef Laumann an alle stationären Pflegeeinrichtungen in NRW zur Information über die anstehenden Lockerungen und ist dem Dokument hier ebenfalls beigefügt.
Lockerung der Besuchsregelungen in der Coronaschutzverordnung


27.04.2020 Antworten auf häufig gestellten Fragen
Noch immer befassen wir uns täglich mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie und sind bemüht, Maßnahmen zu finden und umzusetzen, die das Leben unserer Bewohner*innen so angenehm wie möglich gestaltet, aber auch gleichzeitig vor möglichen Infektionen schützt. Nach mehr als 6 Wochen erheblicher Einschränkungen, Besuchsverbot und Kontaktsperren haben wir mit unseren Besuchscontainern Möglichkeiten der sicheren Begegnung geschaffen. "De Vertellbud" kann seit heute täglich für terminierte Besuche genutzt werden. Mit der Nutzung halten wir uns an die gesetzlichen Vorgaben, an den Infektionsschutz und an die Empfehlungen des RKI. Abgestimmt ist die Nutzung mit unserem externen Hygienebeauftragten.
Haben Sie Fragen zum Coronavirus?
Hier können Sie sich Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Thema Corona anschauen und herunterladen.


17.04.2020 Treffen der 7 Altenheime nur noch virtuell via Skype
Unsere interne Steuerungsgruppe zur Corona-Pandemie trifft sich zur täglichen Abstimmung nun schon seit einigen Wochen ausschließlich virtuell, um die gesetzlich abgeordnete Kontaktsperre auch dienstlich einhalten zu können. Per Videokonferenz über Skype werden aktuelle Entwicklungen besprochen, strategisches Vorgehen abgestimmt und Maßnahmen eingeleitet. Nach wie vor ist eine Entspannung der Lage nicht greifbar. Insbesondere in den Altenheimen ist ganz besondere Vorsicht geboten, zum Schutz unserer Bewohner*innen vor einer Infektion. Bei der Umsetzung sämtlicher Schutzmaßnahmen werden wir von unserem externen Hygienebeauftragten unterstützt und halten uns an die gesetzlichen Vorgaben, den Infektionsschutz und an die Empfehlungen des RKI.
Die aktuelle Entwicklung der Fallzahlen in Deutschland können Sie hier einsehen.
Hier können Sie sich darüber informieren, wie bei einer COVID-19-Infektion die Kriterien zur Entlassung aus dem Krankenhaus bzw. aus der häuslichen Isolierung geregelt sind.


09.04.2020 Freiwillige Temperaturmessung
Zum Schutz unserer Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen vor einer Cocid-19 Infektion haben wir in allen sieben Altenheimen Messgeräte angeschafft, die beim Zugang in das Altenheim zur freiwilligen Selbstkontrolle genutzt werden können.
Die Messung der Oberflächentemperatur des Gesichtes erfolgt automatisch, sobald man sich aktiv vor das Gerät stellt. Die Messung dient der reinen Selbstkontrolle und warnt unsere Mitarbeiter*innen, sobald eine erhöhte Temperatur gemessen wird.
Wie das funktioniert, können Sie diesem Dokument entnehmen.


31.03.2020 Corona erfordert täglich präzise Abstimmung
In unseren täglichen Corona-Pandemie Steuerungsgruppe passen wir unseren Pandemieplan auf die aktuellen Entwicklungen an, entwickeln Lösungen und entscheiden über sofortige Maßnahmen zum Schutz unserer Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen. Dabei halten wir uns an die gesetzlichen Vorgaben, das Infektionsschutzgesetz und an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Unterstützt werden wir dabei von unserem externen Hygienebeauftragten.
Wie sich die aktuellen Fallzahlen entwickeln, können Sie hier nachlesen.
Wie die Kontaktpersonen von Infizierten nachvollziehen lassen, können Sie dieser Infografik entnehmen.


25.03.2020 RKI informiert tagesaktuell
Das Robert-Koch-Institut (RKI) informiert die Bevölkerung täglich über die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Corona: Ob zur Verbreitung des Corona-Virus, zu den Risikogebieten, zur Diagnostik und Meldepflicht oder aktuellen Empfehlungen zu Schutzmaßnahmen.
Eine Infografik des RKI informiert z.B. über Maßnahmen, die im Falle eines Verdachts einer Infektion mit Covid-19 ergriffen werden sollen. Die Grafik können Sie hier anschauen oder herunterladen.
Auch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) informiert regelmäßig die Bevölkerung zu wichtigen Fragen rund um Corona, wie aktuell zur Übertragbarkeit des Coronavirus.


Corona-Maßnahmen

Stand: 24.03.2020

 

 

 

Bitte beachten Sie!

23.03.2020

Zum Schutz unserer Bewohner*innen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus sind mit dem Erlass der Landesregierung vom 22.03.2020 "Besuche grundsätzlich untersagt, wenn sie nicht der medizinischen oder pflegerischen Versorgung dienen oder aus Rechtsgründen erforderlich sind."

In dringenden Notfällen erreichen Sie unsere Altenheime unter folgenden Rufnummern:

 

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Einrichtungsleitung und die Pflegedienstleitung zur Verfügung. Ausnahmen sind unter Schutzmaßnahmen und nach Hygieneunterweisung möglich, wenn es medizinisch oder ethisch-sozial geboten ist. Wir versichern Ihnen, dass wir wie immer mit aller Kraft für Ihre Angehörigen, Freunde und Nachbarn da sind und bedanken uns für Ihr Verständnis - auch im Namen unserer Bewohner*innen!

Die im Zusammenhang mit dem Erlass verbundene Verordnung vom 22.03.2020 zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) können Sie hier einsehen: Verordnung vom 22.03.2020

 

18.03.2020

Stadt Mönchengladbach erlässt weitere Allgemeinverfügung zur Bekämpfung des Coronavirus. Dabei handelt es sich um ergänzende Maßnahmen auf Grundlage des Erlasses des NRW-Landesministeriums. Insbesondere Punkt 2 betrifft u. a. Angehörige von Bewohner*innen und Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen. Den genauen Wortlaut finden Sie hier.

In diesem Zusammenhang hat der Fachbereich Altenhilfe der Stadt MG eine Allgemeinverfügung erlassen, die sie hier finden.

 

17.03.2020

Am 17.03.2020 hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW ein Betretungsverbot von Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen u. a. erlassen: Erlass. Der Erlass gilt für unsere Tagespflegeeinrichtungen in Eicken und Kamillus ab dem 18.03.2020, zunächst bis zum 19.04.2020.

 

16.03.2020

Mit einer Allgemeinverfügung hat die Stadt Mönchengladbach am 16.03.2020 Besuchseinschränkungen u. a. für die vollstationären Pflegeeinrichtungen erlassen. Um die Weiterverbreitung der Corona SARS-CoV-2 Virus-Infektion zu verhüten, gilt zunächst bis zum 19.04.2020:

  • Die Bewohner*innen dürfen pro Tag nur noch von einer Person besucht werden. Die Besuche sollen maximal eine Stunde dauern. Die Bewohner*innen sind von der Einrichtung über persönliche Schutzmaßnahmen zu unterweisen und haben diese einzuhalten.
  • Die Besuche sollen auf dem Zimmer, nicht mehr in Gemeinschaftsräumen, stattfinden.
  • Gemeinschaftsaktivitäten mit externen Personen sind ab sofort untersagt.
  • Die Zugänge in die Einrichtung sind zu minimieren. Besucher*innen und Mitarbeiter*innen müssen registriert werden. Die Erfassung stellt ein wichtiges Instrument für die Ermittlung von Kontaktpersonen zum Nachweis von Infektionsketten dar.
  • Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend der jeweils aktuellen Festlegung durch das Robert-Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus einem dieser Gebiete die Einrichtung nicht betreten. Das gilt auch für Kontaktpersonen der Kategorien 1 und 2 nach der RKI-Definition.
  • Es können Ausnahmen für nahestehende Personen im Einzelfall unter Auflagen zugelassen werden. (Klären Sie dies bitte mit der jeweiligen Einrichtungsleitung bzw. Pflegedienstleitung.)

Zum Schutz unserer Bewohner*innen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus gelten für die städtischen Altenheime folgende Anordnungen:

Für diese Besuche gelten folgende Zeitkorridore:

09:00 Uhr - 10:30 Uhr >> dienstags und donnerstags
15:00 Uhr - 16:30 Uhr >> samstags, sonntags und montags
17:30 Uhr - 19:00 Uhr >> mittwochs und freitags

 

Weitere Informationen

Den nachfolgenden Links/Seiten können Sie umfassende Informationen zur aktuellen Corona-Situation entnehmen:

Sozial-Holding

Infektionsschutz und Pandemieplan Corona

 

Stadt Mönchengladbach

Informationen zum Corona-Virus in Mönchengladbach

Pressemitteilung der Stadt Mönchengladbach vom 16.03.2020, Erlass der Stadt Mönchengladbach zur Corona-Bekämpfung

Pressemitteilung der Stadt Mönchengladbach vom 16.03.2020, 3 Schritte zum Test

Pressemitteilung der Stadt Mönchengladbach vom 16.03.2020, Besuchsregelung für Pflegeeinrichtungen

 

Land NRW

Erlass des MAGS des Landes NRW vom 16.03.2020, Kontaktreduzierende Maßnahmen

 

Robert-Koch-Institut (RKI)

Alle Informationen zum Corona-Virus auf einen Blick

 

WELT - Nachrichtensender

u. a. Coronavirus, Grippe oder Erkältung - Die Symptome im Überblick

 

Veranstaltungskalender
Mittwoch 15.03.2006
Eröffnung der neuen Zentralküche

Freitag 08.06.2007
Interaktives Theater im Altenheim Rheindahlen

„Wie im Himmel - Szenen aus dem Leben alter Menschen“

Donnerstag 12.06.2008
Fachtagung am 18. Juni im Haus Erholung

Messen, bewerten, besser werden - Sozial-Holding und Zorggroep Noord en Midden-Limburg stellen Ergebnisse eines deutsch-niederländischen Forschungsprojektes vor.

Mittwoch 18.06.2008
Abschlusstagung des deutsch-niederländischen Projekts mbb am 18.06.08

Was ist Ergebnisqualität in der Altenhilfe und wie kann sie unter Berücksichtiung der Kundenperspektive gemessen und systematisch verbessert werden? Das waren die zentralen Fragestellungen des Euregio-Projekts mbb:"Messen-bewerten-besser werden / Meten-beoordelen-beter worden". Seit 2005 arbeiteten die Altenheim GmbH und die Zorggroep Noord Limburg (Region Venlo) im Projekt zusammen. Am 18. Juni wurden die Ergebnisse im Haus Erholung in Mönchengladbach der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Lesen Sie hier den vollständigen Tagungsbericht sowie weitere Informationen zum Projekt.

Dienstag 21.09.2010
Aktionswoche zum Welt-Alzheimertag

Die Alzheimer-Gesellschaft Mönchengladbach lädt für Donnerstag, 23. September, um 16 Uhr ins Städtische Altenheim Eicken an der Thüringer Straße 30 ein. Hier führt die Theatergruppe Bühnenreif das Stück „Das Licht von Troost“ auf. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch 22.09.2010
Tag der offenen Tür im Altenheim Eicken

Am kommenden Sonntag, 26. September, bietet das Städtische Altenheim Eicken an der Thüringer Straße 30 einen Tag der offenen Tür.

Montag 14.03.2011
Frühjahrsausstellung: Am Dienstag Ausbildungstag bei der Sozial-Holding

Bei der Frühjahrsausstellung auf dem Messegelände im Nordpark präsentiert sich die die städtische Sozial-Holding in Halle 5, Stand 501, mit einem täglich wechselnden Informationsprogramm. Am Dienstag, 15. März, dreht sich am Stand der Sozial-Holding in Kooperation mit der kbs (Katholische Bildungsstätte für Gesundheits- und Pflegeberufe) alles um das Thema Ausbildung.

Mittwoch 06.04.2011
Altenheim Rheindahlen: Tag der offenen Tür am Samstag

Das städtische Altenheim Rheindahlen an der Mühlenwallstraße 74 lädt zum Tag der offenen Tür am Samstag, 9. April, ein. Von 13 bis 17 Uhr können Besucher bei Rundgängen das Haus besichtigen und sich über das Leben im Altenheim informieren. Daneben gibt es zur Unterhaltung und Stärkung Live-Musik, Osterbasteleien, Fingerfood und frische Waffeln.

Freitag 24.06.2011
2. Juli: Sommerfest im Altenheim Am Pixbusch

Das städtische Altenheim Am Pixbusch an der Manderscheider Straße 18-22 lädt zum Sommerfest, das am Samstag, 2.Juli, von 12 bis 18 Uhr stattfindet.

Freitag 16.09.2011
Zum Weltalzheimertag: Theaterstück “Rosa ist reif“ im Haus Erholung

Zum Abschluss des Weltalzheimertages am 21. September, der in Mönchengladbach mit Theaterstücken, Filmbeiträgen, und Vorträgen in der Volkshochschule an der Lüpertzender Straße 85 gestaltet wird, lädt die Alzheimer Gesellschaft Mönchengladbach e. V. aus Anlass ihres 10-jährigen Bestehens ins Haus Erholung am Johann-Peter-Bölling-Platz 1, ein.

Mittwoch 12.10.2011
Thema Demenz im Alter: Tag der „Offenen Tür“ im Altenheim Lürrip

Am Samstag, den 15. Oktober, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr öffnet das Altenheim Lürrip am Compesmühlenweg 43 seine Pforten für Besucher.

Mittwoch 12.10.2011
Offene Tür im Altenheim Lürrip

Am 15. Oktober, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr, öffnet das Altenheim Lürrip am Compesmühlenweg 43 seine Pforten.

Mittwoch 28.03.2012
Das altersgerechte Zuhause: Vortrag im Museum Schloss Rheydt am 29. März

Am Donnstestag, 29. März, referiert Helmut Wallrafen-Dreiwos über altersgerechtes und barrierefreies Wohnen.

Montag 18.06.2012
Sommerfest im Altenheim Am Pixbusch

Das Altenheim Am Pixbusch in Odenkirchen feiert am Samstag, den 30. Juni, von 12 bis 18 Uhr Sommerfest.

Freitag 12.10.2012
Am Samstag: Offene Tür in der Zentralküche der Sozial-Holding

Für kommenden Samstag, 13. Oktober, hat die Zentralküche der Sozial-Holding zum einem Offenen Nachmittag von 16 bis 18 Uhr in den modernen Küchenbetrieb an der August-Monforts-Straße 5 (41063 Mönchengladbach) eingeladen.

Dienstag 30.10.2012
Annina Joly singt im Altenheim Rheindahlen

Beim nächsten Konzert unter dem Motto "Musik im Quartier" ist die Sopranistin Annina Joly im Altenheim Rheindahlen zu Gast. Dabeo stehen Melodien aus Operette, Musical und Filmmusik am Freitag, 2. November, um 16.30 Uhr im Festsaal auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

Freitag 18.01.2013
Musik im Quartier: Piece of Peace singt im Altenheim Lürrip

In der Konzertreihe „Musik im Quartier“ ist der Chor „Piece of Peace“ am Freitag, 1. Februar, um 16.30 Uhr im Städtischen Altenheim Lürrip am Compesmühlenweg 43, 41065 Mönchengladbach, zu Gast.

Dienstag 19.02.2013
Annina Joly singt am 1. März im Altenheim Eicken

In der Konzertreihe „Musik im Quartier“ ist am Freitag, 1. März, um 16.30 Uhr im Städtischen Altenheim Eicken, Thüringer Straße 30, die Sängerin Annina Joly zu Gast.

Freitag 12.04.2013
Mehr Geld für ambulante Dienstleistungen: Am 24. April Vortrag im Städtischen Altenheim Eicken

Seit Januar 2013 gibt es mehr Geld für pflegebedürftige oder an Demenz erkrankte Menschen und ihre Familien von der Pflegeversicherung. In einem Vortrag, der am Mittwoch, den 24. April, um 15.00 Uhr im Altenheim Eicken an der Thüringer Straße 30 stattfindet, wird Heike Jurgschat-Geer über die wichtigsten Neuerungen in der häuslichen Versorgung informieren, Vorteile der neuen Regelungen für Angehörige vorstellen und Fragen beantworten.

Freitag 12.04.2013
Mandolinenorchester Edelweiß spielt am 3. Mai im AH Odenkirchen

In der Konzertreihe „Musik im Quartier“ ist am Freitag, 3. Mai, um 16 Uhr das Mandolinenorchester Edelweiß Giesenkirchen im Städtischen Altenheim Odenkirchen, Manderscheider Straße 18-22, zu Gast. Eine Stunde vor Konzertbeginn besteht für die Konzertbesucher die Möglichkeit zum Kaffeetrinken.

Freitag 24.05.2013
Blockflötenensemble St. Helena spielt im Altenheim Rheindahlen

In der Konzertreihe „Musik im Quartier“ ist das Blockflötenensemble St.Helena, am Freitag, 7. Juni um 16.30 Uhr im Städtischen Altenheim Rheindahlen, Mühlenwallstraße 74, 41179 Mönchengladbach zu Gast. )

Montag 17.06.2013
Ensemblia: Poesiekonzert im AH Rheindahlen

Zu einem lyrisch-musikalischen Dialog lädt das Poesiekonzert mit Marie T. Martin (Texte) und Christina C. Messner (Violine) am Freitag, 21. Juni, 16 Uhr, im Städtischen Altenheim Rheindahlen an der Mühlenwallstraße 74 ein. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag 20.06.2013
Poesiekonzert im Altenheim Rheindahlen

Im Rahmen des Ensemblia Festivals findet am Freitag, 21. Juni, um 16 Uhr, im Städtischen Altenheim Rheindahlen an der Mühlenwallstraße 74 ein Poesiekonzert statt. Der Eintritt ist frei.

Montag 02.09.2013
Musik im Quartier mit „Blues 66“ im Altenheim Windberg

Die kommunale Musikförderung und die städtischen Altenheime setzen am Freitag, 6. September, um 16:30 Uhr ihre Konzertreihe „Musik im Quartier“ fort.

Donnerstag 19.09.2013
Willkommen an Bord: Offene Tür im Altenheim Eicken
08:47 Uhr

Unter dem Motto „Willkommen an Bord…“ lädt das städtische Altenheim Eicken zu einem maritimen Tag der Offenen Tür. Am Samstag, dem 28. September, gibt es an der Thüringer Straße 30 von 14 bis 17 Uhr neben Führungen durch die Einrichtung und Infos zur Tagespflege, Kurzzeitpflege und zum Leben im Altenheim auch jede Menge „Seeluft“ zu schnuppern.

Donnerstag 19.09.2013
Weinfest im Altenheim Am Pixbusch

Zum inzwischen traditionellen Weinfest lädt das städtische Altenheim Am Pixbusch, Manderscheider Straße 22, für Freitag, den 27. September ein.

Dienstag 22.10.2013
Auftaktveranstaltung Windberger Forum am 31.10.2013
14:25 Uhr

In der Auftaktveranstaltung am 31.10.2013 geht es um Kommunikationshilfen im Umgang mit dementiell erkrankten Menschen.

Montag 02.12.2013
Netzwerk pflegend Beschäftigte: Informationen für Unternehmen

Zu einem Informationsgespräch zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege sind am Dienstag, 3. Dezember 2013, ab 17 Uhr Unternehmen in die Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach an der Königstraße 151 eingeladen.

Mittwoch 04.12.2013
Musik im Quartier: Mandolinenorchester im Altenheim Rheindahlen

In der Konzertreihe "Musik im Quartier" ist das Mandolinenorchester Rheinlust Rheydt am Freitag, 6. Dezember um 16:30 Uhr im Festsaal des Städtischen Altenheims Rheindahlen an der Mühlenwallstraße 74 zu Gast.

Donnerstag 23.01.2014
Gesundheitsvortrag im Altenheim Eicken

Beim Gesundheitsvortrag am 23. Januar um 15 Uhr im Altenheim Eicken (Thüringer Straße 30) geht es um Beschwerden an der Hüfte. 

Donnerstag 30.01.2014
Kurzvortrag im Rahmen des "Windberger Forums"

"Welche Kosten kommen bei einem Einzug ins Pflegeheim auf mich zu? Welche Bereiche sind damit abgedeckt?" 

Dienstag 11.03.2014
Älter werden im Quartier: Infostand am Freitag, 14. März, von 10 bis 12 Uhr auf dem Eickener Markt

Das Projekt „Älter werden im Quartier Eicken“ startet jetzt in die letzten beiden Projekt-Monate. Nach mehreren öffentlichen Informationsveranstaltungen und Workshops sind grundlegende Arbeiten abgeschlossen, hielten aber einige „Überraschungen“ für das Projektteam parat.

Die mit Eickener Bürgerinnen und Bürgern sowie Geschäftsleuten bisher erarbeiteten Ergebnisse wird das Projektteam

am Freitag, 14. März, von 10 bis 12 Uhr
auf dem Eickener Markt vorstellen.

Der Infostand steht dann vor dem Eingang des Restaurants „Texas River Ranch“

Zum Hintergrund: Im Alter ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ist der wohl der Wunsch der meisten Menschen. Zur Umsetzung dieses Wunsches reicht es nicht, die eigenen vier Wände anzupassen. Auch das Wohnumfeld und das soziale Netzwerk im Wohnquartier müssen auf die Bedürfnisse älterer Menschen eingerichtet sein. Im Mönchengladbacher Stadtteil Eicken ist hierfür bereits eine Reihe von Ansätzen vorhanden. In dem vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen geförderten Projekt wollen die Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach, der Rheinische Einzelhandels- und Dienstleistungsverband (REHDV), der Verein Aktive Senioren e.V. und das Fraunhofer-Institut für Software und Systemtechnik (ISST) die bestehenden Strukturen nutzen, weiter ausbauen und zum Vorbild machen.

Donnerstag 13.03.2014
Bewegung im Alter: Was tun, wenn Knie und Füße schmerzen?

Am Donnerstag, den 13. März, um 15 Uhr dreht sich im Vortragssaal des Altenheims Eicken (Thüringer Straße 30) alles um die Frage: „Was kann ich und was darf ich tun, wenn Knie und Füße schmerzen?“. Neben einem Vortrag und Tipps von Dr. med. Hans Josef Römgens bietet die Veranstaltung Anregungen für eine aktive Freizeitgestaltung: So stellt der Verein „Aktive Senioren“ sein Angebot vor, das von der Tanzgruppe über Chor-Singen bis hin zu Wander- und Sportgruppen reicht.

Außerdem beantwortet Sporttherapeutin Nicole Schilli Fragen der Teilnehmer, präsentiert Fitness-Geräte und gibt Informationen zum Training im Fitnessraum des Altenheims Eicken. Gezielte Übungen können ältere Menschen mobil, fit und aktiv halten. Allerdings sind Senioren, die bereits Beschwerden haben, oft unsicher, welche Bewegung sie im Alter noch ausüben können. Hier setzt eine Vortragsreihe im Städtischen Altenheim Eicken an, die von der Sozial-Holding gemeinsam mit Dr. med. Hans Josef Römgens, Oberarzt für orthopädische Chirurgie, Hand- und Unfallchirurgie am Krankenhaus Maria Hilf, durchgeführt wird. Römgens stellt die Notwendigkeiten der körperlichen Aktivität aus medizinischer Sicht dar und erklärt, worauf ältere Menschen dabei achten müssen.

Die Sozial-Holding lädt alle Interessierten herzlich ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sonntag 30.03.2014
Graffiti-Projekt: Abschlussfest am Sonntag, 30. März, 15 Uhr

Der Zaun des Städtischen Altenheims Eickens ist verschmiert, unansehnlich und für Bürger wie Bewohner keine Augenweide. Das ändert sich gerade, denn Elmar Wieprecht und Phillip Koemen, zwei Mönchengladbacher Graffiti-Künstler, gestalten den Zaun neu.

Freitag 04.04.2014
4. April, 16:30 Uhr: Kinder- und Jugendchor Odenkirchen singt im AH Rheindahlen

Sozial-Holding und Kommunale Musikförderung veranstalten die Konzert-Reihe „Musik im Quartier“. Am Freitag, den 4. April, um 16:30 Uhr singt der Kinder- und Jugendchor Odenkirchen im Altenheim Rheindahlen an der Mühlenwallstraße 74.

Freitag 04.04.2014
Bewegung im Alter: Was tun, wenn der Rücken schmerzt?

Am Donnerstag, dem 10. April, um 15 Uhr dreht sich im Vortragssaal des Altenheims Eicken (Thüringer Straße 30) alles um die Frage: „Was kann ich und was darf ich tun, wenn der Rücken schmerzt?“. Neben einem Vortrag und Tipps von Dr. med. Hans Josef Römgens bietet die Veranstaltung Anregungen für eine aktive Freizeitgestaltung.

Sonntag 06.04.2014
Mittwoch, 9. April: Großer Seniorentag auf der Frühjahrsausstellung

Die Sozial-Holding präsentiert sich auf der Frühjahrsausstellung 2014 mit einem großen Seniorentag in Halle 5 am Mittwoch, 9. April, von 14 Uhr bis 17:30 Uhr.

Mittwoch 30.04.2014
Musik im Quartier: Annina Joly singt im Altenheim Lürrip

In der Konzertreihe Musik Im Quartier ist die Sopranistin Annina Joly am Freitag, 2. Mai, um 16.30 Uhr zu Gast im Städtischen Altenheim Lürrip, Compesmühlenweg 43.

Freitag 06.06.2014
Musik im Quartier mit dem MGV Sängerbund Neuwerk

Der seit 1881 bestehende MGV Sängerbund Neuwerk unter der Leitung von Helmut Klein gestaltet die nächste Ausgabe der Konzertreihe Musik im Quartier. Am Freitag, 6. Juni, um 16 Uhr singt der Chor im Städtischen Altenheim Eicken an der Thüringer Straße 30 ein abwechslungsreiches Programm. Der Eintritt ist frei!

Montag 16.06.2014
Lürriper Themenabend
kommen - hören - mitreden
Betreuungsrecht - zwischen Autonomie und Fürsorge

Im Rahmen dieser Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, sich über die Grundlagen im Betreuungsrecht und das Spannungsfeld zwischen Autonomie und Fürsorge in der täglichen Praxis eines Betreuers zu informieren. Diskutieren Sie Ihre Fragen und Anregungen zum Thema direkt mit den Experten vor Ort.

Freitag 04.07.2014
Musik im Quartier: Mandolinenorchester Rheinlust Rheydt 1923 ist zu Gast im Altenheim Am Pixbusch

Donnerstag 31.07.2014
Windberger Forum: „Begleitung am Lebensende“

Am Donnerstag, 31.07.2014 von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr findet im Städtischen Altenheim Windberg, Marienburger Straße 39 für interessierte Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Windberger Forums ein Kurzvortrag mit dem Thema: "Begleitung am Lebensende" statt.

Donnerstag 28.08.2014
FSJ und BFD: Infoveranstaltung am 28. August 2014 um 16 Uhr im BiZ

Wer den Schulabschluss in der Tasche hat, aber vor dem Studium oder der Ausbildung noch andere Erfahrungen sammeln möchte, für den ist ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder der Bundesfreiwilligendienst (BFD) vielleicht genau das Richtige!

Freitag 05.09.2014
Musik im Quartier: Die Tonartisten treten im AH Rheindahlen auf

Dienstag 09.09.2014
Stress lass nach: Themenabend im Altenheim Lürrip

Am Montag, 8. September, um 19 Uhr, gibt es den nächsten Themenabend im Altenheim Lürrip am Compesmühlenweg 43. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Stress lass nach“.

Samstag 27.09.2014
Mein Eicken - Dein Eicken? Interaktive Ausstellung vom 27.-28.09.2014

Mein Eicken - Dein Eicken?

Unter diesem Titel sind Eickener Senioren und Jugendliche in diesem Jahr auf Entdeckungstour durch Eicken gegangen.

Donnerstag 30.10.2014
Windberger Forum: Ätherische Öle

Um die segensreiche Wirkung ätherischer Öle geht es beim nächsten Windberger Forum am Donnerstag, 30. Oktober, um 18:30 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Freitag 07.11.2014
Musik im Quartier mit dem Mandolinenorchester Giesenkirchen

Das nächste Konzert in der Reihe „Musik im Quartier“ wird vom Mandolinenorchester Giesenkirchen gestaltet. Es findet am Freitag, 7. November, um 16 Uhr im Städtischen Altenheim Eicken an der Thüringer Straße 30 statt. Der Eintritt ist wie immer frei.

Samstag 22.11.2014
Windberger Wintertraum am 22. und 23. November 2014, 11 Uhr bis 17 Uhr

Windberger Wintertraum - der Markt mit schönen Dingen, guten Begegnungen, leckerem Essen und Trinken, Live-Musik ...

Mittwoch 03.12.2014
Infoabend zum Pflegestärkungsgesetz im AH Lürrip

Mit dem Pflegestärkungsgesetz, das am 1.Januar 2015 in Kraft tritt, werden die Leistungen der Pflegeversicherung vor allem für zu Hause betreute Menschen deutlich besser.

Das Beratungszentrum der Sozial-Holding informiert darüber in allen Häusern. Am 3. Dezember, um 18 Uhr findet der Informationsabend im Städt. Altenheim Lürrip, Compesmühlenweg 43, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: Beratungszentrum der Sozial-Holding, Tel. 02161 - 811 96 811

Donnerstag 04.12.2014
Infoabend zum Pflegestärkungsgesetz im AH Eicken

Mit dem Pflegestärkungsgesetz, das am 1.Januar 2015 in Kraft tritt, werden die Leistungen der Pflegeversicherung vor allem für zu Hause betreute Menschen deutlich besser. Das Beratungszentrum der Sozial-Holding informiert darüber in allen Häusern.

Am 4. Dezember, um 18 Uhr findet der Informationsabend im Städt. Altenheim Eicken, Thüringer Straße 30, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: Beratungszentrum der Sozial-Holding, Telefon 02161 - 811 96 811

Freitag 05.12.2014
Musik im Quartier mit dem Neuwerker Saxophonquartett

Das Neuwerker Saxophonquartett mit Sabine Schöneck, Gregor Schellen (Alt-Saxophon), Siegfried Joel (Tenor-Saxophon) und Rita Reinartz (Bariton-Saxophon) gestaltet die nächste „Musik im Quartier“ am Freitag, 5. Dezember, um 16:30 Uhr im Städtischen Altenheim Windberg an der Marienburger Straße 39 (41063 Mönchengladbach). Der Eintritt ist frei.

Montag 08.12.2014
Infoabend zum Pflegestärkungsgesetz im AH Am Pixbusch

Mit dem Pflegestärkungsgesetz, das am 1.Januar 2015 in Kraft tritt, werden die Leistungen der Pflegeversicherung vor allem für zu Hause betreute Menschen deutlich besser. Das Beratungszentrum der Sozial-Holding informiert darüber in allen Häusern.

Am 8. Dezember, um 18 Uhr findet der Informationsabend im Städt. Altenheim Am Pixbusch, Haus 2, Manderscheider Straße 22, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: Beratungszentrum der Sozial-Holding, Telefon 02161 - 811 96 811

Dienstag 09.12.2014
Infoabend zum Pflegestärkungsgesetz im AH Rheindahlen

Mit dem Pflegestärkungsgesetz, das am 1.Januar 2015 in Kraft tritt, werden die Leistungen der Pflegeversicherung vor allem für zu Hause betreute Menschen deutlich besser. Das Beratungszentrum der Sozial-Holding informiert darüber in allen Häusern.

Am 9. Dezember, um 18 Uhr findet der Informationsabend im Städt. Altenheim Rheindahlen, Mühlenwallstraße 74, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: Beratungszentrum der Sozial-Holding, Telefon 02161 - 811 96 811

Mittwoch 10.12.2014
Infoabend zum Pflegestärkungsgesetz im AH Windberg

Mit dem Pflegestärkungsgesetz, das am 1.Januar 2015 in Kraft tritt, werden die Leistungen der Pflegeversicherung vor allem für zu Hause betreute Menschen deutlich besser. Das Beratungszentrum der Sozial-Holding informiert darüber in allen Häusern.

Am 10. Dezember, um 18 Uhr findet der Informationsabend im Städt. Altenheim Windberg, Marienburger Straße 39, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: Beratungszentrum der Sozial-Holding, Telefon 02161 - 811 96 811

Donnerstag 29.01.2015
Windberger Forum zum Thema Quartiersentwicklung

Das Städtische Altenheim Windberg bietet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Windberger Forum“ einen Vortrag zum Thema „Quartiersentwicklung“, den Helmut Wallrafen-Dreisow, Geschäftsführer der Sozial-Holding, halten wird. Die kostenlosen Veranstaltungen findet im Altenheim Windberg, Marienburger Straße 39, am Donnerstag, den 29. Januar, von 18.30 bis 19.30 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Freitag 06.02.2015
Musik im Quartier mit dem Neuwerker Saxophonquartett

Das Neuwerker Saxophonquartett sorgt am Freitag, 6. Februar, um 16 Uhr für beschwingte Stimmung im Städtischen Altenheim Eicken an der Thüringer Straße 30. Bei der „Musik im Quartier“ spielen Melanie Wintersig, Gregor Schellen, Siegfried Joel und Rita Reinartz eine Mischung aus klassischen, modernen und poppigen Stücken. Der Eintritt ist frei.

Freitag 06.03.2015
Musik im Quartier mit Annina Joly

Die Sopranistin Annina Joly singt am Freitag, 6. März, um 16:30 Uhr im Städtischen Altenheim Windberg an der Marienburger Straße 39 Melodien aus Operette, Musical und Filmmusik. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch 29.04.2015
Zukunft Lebensräume und AAL-Kongress vom 29.-30.04.2015 in Frankfurt am Main

Im Rahmen der Session "Pflege 2035" hält der Geschäftsführer der Sozial-Holding, Helmut Wallrafen-Dreisow am 29.04.2015 um 11:00 Uhr einen Vortrag zum Thema "Konzepte der vernetzten Versorgung".

Freitag 08.05.2015
Vortrag: Mönchengladbach und der Erste Weltkrieg

„Mönchengladbach und der Erste Weltkrieg“ ist das Thema eines Vortrags am Freitag, 8. Mai, um 15:30 Uhr im Städtischen Altenheim Windberg an der Marienburger Straße 39. Referent Karl Boland begleitet seine Ausführungen mit zahlreichen Bildern aus Mönchengladbach und Rheydt. Der Eintritt ist frei.

Samstag 09.05.2015
Einweihung des 1. Mobilitätsparks in Mönchengladbach

Das städtische Altenheim Eicken präsentiert: Neu im "Quartier"
Der 1. Mobilitätspark in Mönchengladbach

Montag 18.05.2015
Einladung zum ''Themenabend Demenz'' ins Städt. Altenheim Lürrip am 18.05.2015 um 19:00 Uhr

"Warum mein Angehöriger auf einmal seltsam wird" - Das ist der Titel des Kurzvortrags von Friedhelm Rink, dem Vorsitzenden der Alzheimer Gesellschaft Mönchengladbach e. V.

Montag 18.05.2015
Älter werden im Quartier: Vom Modell zum Regelfall

Hol- und Bringdienste für ältere Menschen, ein Seniorenblättchen mit Neuigkeiten, ein Quartiersbus, der regelmäßig zur Bibliothek oder zum Supermarkt fährt, und ein Quartiersbüro, das über Angebote für Senioren informiert: Eine ganze Reihe von Ideen sind beim Modellprojekt „Älter werden im Quartier Eicken“ in die Tat umgesetzt worden. Ein Jahr ist seitdem vergangen: Grund genug, eine erste Bilanz zu ziehen, über den aktuellen Stand zu berichten und mit den Eickener Bürgern zu diskutieren.

Montag 08.06.2015
Betreuungsrecht - zwischen Autonomie und Fürsorge
19:00 bis 21:00 Uhr
Am Montag, 08.06.2015 um 19.00 Uhr lädt das Städtische Altenheim Kamillus, zum ersten Themenabend ins Cafe Kamillus an der Kamillianer Str. 44 .
Dienstag 16.06.2015
Fotoausstellung im Altenheim Kamillus

"Auf der Suche nach der Schönheit des Alters" heißt die Ausstellung der Fotografin Angelika Schilling, ...

Montag 24.08.2015
Themenabend "Demenz" im Städtischen Altenheim Eicken

Städtisches Altenheim Eicken lädt zum Themenabend "Demenz" ein

Donnerstag 27.08.2015
Anderen helfen, Erfahrungen sammeln...
16:00 bis 18:00 Uhr

Alles zum Thema FSJ und BFD erfahren Interessierte am Donnerstag, 27. August 2015, um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Mönchengladbach. Referentin ist Susanne Wallrafen von der Bildungs-GmbH.

Donnerstag 24.09.2015
Vortrag: Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht im städt. Altenheim Windberg am 24.09.2015

Aufgrund der hohen Nachfrage nach der vergangenen Veranstaltung bietet das Städtische Altenheim Windberg erneut einen Vortrag zum Thema: „Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht“ an.

Sonntag 27.09.2015
Ausstellung der Künstlerin Rita Lausberg im städtischen Altenheim Eicken am 27.09.2015

Wir laden Sie zur Ausstellung der Künstlerin Rita Lausberg ein!

Freitag 02.10.2015
Evangelischer Kirchenchor Wickrathberg singt am 02.10.2015 im Städt. Altenheim Kamillus

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Musik im Quartier" findet am Freitag, den 02.10.2015 um 16:00 Uhr erstmalig im Städtischen Altenheim Kamillus ein Konzert statt.

Montag 19.10.2015
Städtisches Altenheim Lürrip lädt zum Themenabend "Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht" ein

Das Städtische Altenheim Lürrip bietet einen Vortrag zum Thema "Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht" an.

Donnerstag 29.10.2015
Windberger Forum: Mit ätherischen Ölen heil durch den Winter
Das Städtische Altenheim Windberg bietet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Windberger Forum“ einen Vortrag zum Thema: „Mit ätherischen Ölen heil durch den Winter“.
Freitag 06.11.2015
Musik im Quartier: Cantica Nova im AH Am Pixbusch

In der Konzertreihe „Musik im Quartier“ ist der Chor Cantica Nova am Freitag, 6. November, um 16 Uhr im Städtischen Altenheim Am Pixbusch (Manderscheider Str. 18 – 22, 41199 Mönchengladbach) zu Gast. Der Eintritt ist frei.

Sonntag 22.11.2015
Windberger Wintertraum am 21. und 22. November 2015

Wintermarkt mit schönen Dingen, guten Begegnungen, leckerem Essen und Trinken, Livemusik ...

Mittwoch 13.01.2016
Tagespflege im Dienstleistungszentrum Kamillus - Kennenlerntag am 13.01.2016
16:15 Uhr

Am Mittwoch, 13.01.2016 haben alle Interessierten im Rahmen des "Kennenlerntages" die Gelegenheit, im Dienstleistungszentrum Kamillus die kürzlich neu eröffnete Tagespflege zu besichtigen. In der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr können Sie sich über unsere Angebote informieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tagespflege im Dienstleistungszentrum Kamillus
Kamillianerstraße 44, 41069 Mönchengladbach

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen, dann wenden Sie sich an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Beratungszentrum der Sozial-Holding unter der Telefonnummer 02161 / 811 96 811.

Dienstag 24.05.2016
Betreuungsrecht & Vorsorgevollmacht: Themenabend im Altenheim Kamillus
18:30 bis 20:00 Uhr
Heike Jurgschat-Geer, Beraterin im Gesundheitswesen, informiert über aktuelle rechtliche Entwicklungen und klärt darüber auf, welche Schritte notwendig sind, um auch im hohen Alter möglichst selbstbestimmt leben zu können.
Freitag 03.06.2016
Musik im Quartier: Mandolinen im Altenheim Lürrip
16:00 bis 18:00 Uhr
Am Freitag, dem 3. Juni, spielt das Mandolinenorchester Edelweiß Giesenkirchen um 16 Uhr im Städtischen Altenheim Lürrip (Compesmühlenweg 43, 41065 Mönchengladbach).
Freitag 10.06.2016
Themennachmittag zur Demenz
15:30 Uhr

Beim Themennachmittag am Freitag, 10. Juni, ab 15:30 Uhr im Altenheim Eicken an der Thüringer Straße 30 erfahren die Zuhörer, wie sie den Alltag mit an Demenz erkrankten Menschen meistern können.

Donnerstag 07.07.2016
Altenheim Windberg lädt zur „Sommermusik im Garten“ ein
19:00 Uhr
Das Städtische AH Windberg bietet am Donnerstag, 7. Juli, ab 19 Uhr einen musikalischen Abend im Stil der Filmmusik der 20er und 30er Jahre.
Donnerstag 28.07.2016
Themenabend „Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht“
18:30 Uhr
Das Städtische Altenheim Windberg bietet einen Vortrag zum Thema: „Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht“ an.
Freitag 02.09.2016
Mit Demenz umgehen: Themennachmittag im Altenheim Eicken
15:30 Uhr
Menschen mit Demenz verhalten sich oft merkwürdig und fremd. Das Städtische Altenheim Eicken an der Thüringer Straße 30 bietet deshalb am Freitag, dem 2. September, um 15:30 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Umgang mit Menschen mit Demenz“ an.
Dienstag 06.09.2016
Demenz- und alles wandelt sich
18:30 Uhr
Beim nächsten Themenabend im Altenheim Kamillus am Dienstag, den 6. September um 18.30 Uhr an der Kamillianerstraße 44 steht das Thema Demenz im Mittelpunkt. Der Eintritt ist frei.
Dienstag 04.10.2016
Informationsabend zum Thema Pflegestärkungsgesetz II am 14.10.2016

Das Pflegestärkungsgesetz II bringt ab dem 01.01.2017 grundlegende Veränderungen im Pflegesystem.

An diesem Themenabend und den folgenden geben Ihnen die Mitarbeiter des Beratungszentrums der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH einen Einblick in die kommenden Änderungen.

Freitag 14.10.2016
Informationsabend zum Thema Pflegestärkungsgesetz II am 27.10.2016

Das Pflegestärkungsgesetz II bringt ab dem 01.01.2017 grundlegende Veränderungen im Pflegesystem.

An diesem Themenabend und den folgenden geben Ihnen die Mitarbeiter des Beratungszentrums der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH einen Einblick in die kommenden Änderungen.

Dienstag 08.11.2016
Informationsabend zum Thema Pflegestärkungsgesetz II am 08.11.2016

Das Pflegestärkungsgesetz II bringt ab dem 01.01.2017 grundlegende Veränderungen im Pflegesystem.

An diesem Themenabend und den folgenden geben Ihnen die Mitarbeiter des Beratungszentrums der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH einen Einblick in die kommenden Änderungen.

Mittwoch 16.11.2016
Informationsabend zum Thema Pflegestärkungsgesetz II am 16.11.2016

Das Pflegestärkungsgesetz II bringt ab dem 01.01.2017 grundlegende Veränderungen im Pflegesystem.

An diesem Themenabend und den folgenden geben Ihnen die Mitarbeiter des Beratungszentrums der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH einen Einblick in die kommenden Änderungen.

Samstag 19.11.2016
Wintertraum im Altenheim Windberg
11:00 bis 17:00 Uhr

Das Städtische Altenheim Windberg an der Marienburger Straße 39 lädt wieder zum „Windberger Wintertraum“.

Sonntag 20.11.2016
Wintertraum im Altenheim Windberg
11:00 bis 17:00 Uhr
Das Städtische Altenheim Windberg an der Marienburger Straße 39 lädt wieder zum „Windberger Wintertraum“.
Montag 21.11.2016
Informationsabend zum Thema Pflegestärkungsgesetz II am 21.11.2016

Das Pflegestärkungsgesetz II bringt ab dem 01.01.2017 grundlegende Veränderungen im Pflegesystem.

An diesem Themenabend und den folgenden geben Ihnen die Mitarbeiter des Beratungszentrums der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH einen Einblick in die kommenden Änderungen.

Samstag 14.01.2017
Kennenlerntag in der Tagespflege Kamillus am 14.01.2017

Sie sind herzlich eingeladen!

Freitag 17.02.2017
Themenabend im Altenheim Lürrip: Was bringt das neue Pflegestärkungsgesetz
17:00 Uhr
Fragen zum Pflegestärkungsgesetz beantworten Experten des Beratungszentrums der Sozial-Holding beim Themenabend am Freitag, den 17. Februar um 17:00 Uhr im Städtischen Altenheim Lürrip am Compesmühlenweg 43. Der Eintritt ist frei.
Donnerstag 23.03.2017
Themenabend im Städt. Altenheim Am Pixbusch am 23.03.2017 zum neuen Pflegestärkungsgesetz (PSG II)

Einladung zum 8. Pixbuscher Themenabend

Samstag 25.03.2017
Kennenlerntag in der Tagespflege Kamillus am 25.03.2017

Sie sind herzlich eingeladen!

Freitag 07.04.2017
Musik im Quartier: Tonartisten im Altenheim Lürrip
17:00 bis 18:00 Uhr
Am Freitag, 7. April, singt der gemischte Chor „Tonartisten“ um 17 Uhr im Städtischen Altenheim Lürrip (Compesmühlenweg 43, 41065 Mönchengladbach).
Donnerstag 27.04.2017
Einladung zum Windberger Forum am 27.04.2017

Einladung zum Windberger Forum

Freitag 05.05.2017
Musik im Quartier: Evangelischer Kirchenchor Wickrathberg im Altenheim Kamillus
16:00 bis 17:00 Uhr
Am Freitag, 5. Mai 2017, singt der Evangelischer Kirchenchor Wickrathberg um 16 Uhr im Städtischen Altenheim Kamillus an der Kamillianer Straße 44.
Samstag 13.05.2017
Maifest im Altenheim Am Pixbusch am 13.05.2017

Wir laden Sie ein!

Mittwoch 21.06.2017
Themenabend im Dienstleistungszentrum Kamillus: kommen - hören - mitreden
„Ernährung und Bewegung - Gesundheit fördern“

Wir laden Sie ein!

Mittwoch 26.07.2017
Einladung zum 9. Pixbuscher Themenabend am 26.07.2017

Schwerkranke Menschen zu Hause betreuen, geht das?

Freitag 01.09.2017
Themennachmittag ''Umgang mit Demenz'' am 01.09.2017

Einladung zum Themennachmittag im Städt. Altenheim Eicken

 
Montag 11.09.2017
Themennachmittag ''Umgang mit Demenz''

Einladung zum Themennachmittag "Umgang mit Demenz" im Städt. Altenheim Rheindahlen

 
Freitag 06.04.2018
Themenabende für pflegende Angehörige

Die nächsten Themen und Termine können Sie unserer Übersicht "Themenabende für pflegende Angehörige im 1. Halbjahr 2018" entnehmen. Diese Veranstaltungen sind kostenfrei.

Samstag 05.05.2018
Maifest

Einladung zum Maifest im Altenheim Windberg am 05.05.2018

Montag 11.06.2018
Themenabend im Städtischen Altenheim Hardterbroich

"Das neue Altenheim im Stadtteil" - An unserem nächsten Themenabend am 11.06.2018 möchten wir Fragestellungen zu Stadtteil, Quartier und Ehrenamt beantworten ...

Mittwoch 20.06.2018
Themenabend: Der Demenz im Alltag begegnen
18:30 bis 20:30 Uhr
Wie lässt sich der Demenz im Alltag begegnen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Themenabends am Mittwoch, 20. Juni, um 18.30 Uhr im Städtischen Altenheim Kamillus an der Kamillianerstraße 40.
Donnerstag 21.06.2018
Themenabend „Vorsorgevollmacht und Betreuung“
18:00 bis 20:00 Uhr
Das Städtische Altenheim Am Pixbusch, Manderscheider Straße 22, bietet einen Vortrag zum Thema: „Vorsorgevollmacht und Betreuung“ an. Dozentin Petra Sommerhäuser spricht am Donnerstag, 21. Juni, um 18.00 Uhr über die Grundlagen des Betreuungsrechtes im Spannungsfeld zwischen Autonomie und Fürsorge.
Sonntag 08.07.2018
Stadtteilfest 125 Jahre Volksgarten

Wir feiern! - Am 8. Juli 2018 von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag 07.09.2018
Alle Themenabende der Sozial-Holding im 2. Halbjahr 2018 auf einen Blick!
18:30 bis 19:30 Uhr

Themenabende der Sozial-Holding im 2. Halbjahr 2018

Freitag 05.10.2018
Musik im Quartier - Die Chorgemeinschaft MGV Sängerbund und MGV Quartettverein stellen bekannte Melodien aus Film- und Volksmusik vor.
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Rheindahlen
Mühlenwallstr. 74
41179 Mönchengladbach

Dienstag 09.10.2018
Schulung für pflegende Angehörige - Modul 6
17:00 bis 18:30 Uhr
Bitte melden Sie sich telefonisch an unter "02161/6866-4620"

Kostenfreies Kursangebot in Kooperation
mit der AOK
Start Modul 6: Selbstpflege
Dienstleistungszentrum Eicken
weitere Informationen

Mittwoch 10.10.2018
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 15:30 Uhr

Dienstleistungszentrum Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Donnerstag 11.10.2018
Wie erstelle ich eine Vorsorgevollmacht?
18:30 bis 19:30 Uhr

Städtisches Altenheim Windberg
Marienburger Str. 39
41063 Mönchengladbach

Mittwoch 17.10.2018
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 15:30 Uhr

Städtisches Altenheim Kamillus
Kamillianerstr. 44
41069 Mönchengladbach

Freitag 19.10.2018
Informationen und Tipps zum Thema Demenz
15:30 bis 16:30 Uhr

Dienstleistungszentrum Eicken
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Dienstag 06.11.2018
Schulung für pflegende Angehörige - Modul 7
17:00 bis 18:30 Uhr
Bitte melden Sie sich telefonisch an unter "02161/6866-4620"

Kostenfreies Kursangebot in Kooperation mit der AOK
Start Modul 7: Umgang mit Trauer, Tod und Sterben
Dienstleistungszentrum Eicken
weitere Informationen

Mittwoch 07.11.2018
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 15:30 Uhr

Dienstleistungszentrum Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Donnerstag 08.11.2018
Informationen und Tipps zum Thema Demenz
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Am Pixbusch
Haus 2
Manderscheider Str. 18/22
41199 Mönchengladbach

Montag 12.11.2018
Menschen mit Demenz verstehen und begleiten
18:00 bis 19:00 Uhr

Städtisches Altenheim Hardterbroich
August-Monforts-Str. 12/16
41065 Mönchengladbach

Dienstag 20.11.2018
Schulung für pflegende Angehörige - Modul 8
17:00 bis 18:30 Uhr
Bitte melden Sie sich telefonisch an unter "02161/6866-4620"

Kostenfreies Kursangebot in Kooperation
mit der AOK
Modul 8: Sturzprävention
Dienstleistungszentrum Eicken
weitere Informationen

Mittwoch 21.11.2018
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 15:30 Uhr

Städtisches Altenheim Kamillus
Kamillianerstr. 44
41069 Mönchengladbach

Mittwoch 19.12.2018
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 15:30 Uhr

Städtisches Altenheim Kamillus
Kamillianerstr. 44
41069 Mönchengladbach

Freitag 01.02.2019
Musik im Quartier: Venrather Barde
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Am Pixbusch
Manderscheider Str. 18/22
41199 Mönchengladbach

Mittwoch 13.02.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Freitag 01.03.2019
Musik im Quartier: Mandolinenorchester Edelweiß Giesenkirchen
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Eicken
Thüringer Straße 30
41063 Mönchengladbach

Mittwoch 13.03.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Donnerstag 14.03.2019
Themenabend: Abschied vom Leben
18:30 bis 19:30 Uhr

Städtisches Altenheim Windberg
Marienburger Str. 39
41063 Mönchengladbach
 

Mittwoch 20.03.2019
Themennachmittag: Mobilitätsförderung
16:00 bis 17:00 Uhr

Städt. Altenheim Rheindahlen
Festsaal
Mühlenwallstr. 74
41179 Mönchengladbach

Freitag 22.03.2019
Themennachmittag: Einsatzmöglichkeiten FJS/Ausbildung
15:30 bis 16:30 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Montag 25.03.2019
Themenabend: Vorsorgevollmacht
18:00 bis 19:00 Uhr

Städt. Altenheim Hardterbroich
August-Monforts-Str. 14
41065 Mönchengladbach

Donnerstag 28.03.2019
Themenabend: Umfeldverbesserung und Hilfsmittel
18:00 bis 19:00 Uhr

Städt. Altenheim Am Pixbusch
Manderscheider Str. 18/22
41199 Mönchengladbach

Montag 01.04.2019
Themenabend: Heimaufnahme, Kostenklärung
18:30 bis 19:30 Uhr

Städtisches Altenheim Kamillus
Kamillianerstr. 44
41069 Mönchengladbach

Freitag 05.04.2019
Musik im Quartier: Ev. Kirchenchor Wickrathberg
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Rheindahlen
Mühlenwallstr. 74
41179 Mönchengladbach

Mittwoch 10.04.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Freitag 03.05.2019
Musik im Quartier: Männerchor Giesenkirchen
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Windberg
Marienburger Str. 39
41063 Mönchengladbach

Mittwoch 08.05.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Freitag 17.05.2019
Info-Tag FSJ und BFD
15:00 bis 17:00 Uhr

Theater im Gründungshaus (TiG)
Eickener Straße 88
41061 Mönchengladbach

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Freitag 07.06.2019
Musik im Quartier: Mandolinenorchester Rheinlust
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Am Pixbusch
Manderscheider Str. 18/22
41199 Mönchengladbach

Mittwoch 12.06.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Donnerstag 13.06.2019
Themenabend: Abschied vom Leben
18:00 bis 20:00 Uhr

Städtisches Altenheim Am Pixbusch
Haus 2
Manderscheider Str. 22
41199 Mönchengladbach

Montag 24.06.2019
Themenabend: Ich habe mich doch schon gewaschen
Grenzen in Pflege-Beziehungen
18:30 bis 20:00 Uhr

Städtisches Altenheim Kamillus
Kamillianerstr. 44
41069 Mönchengladbach

Freitag 05.07.2019
Musik im Quartier: MGV Quartettverein Neuwerk und MGV Sängerbund Neuwerk
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Kamillus
Kamillianerstr. 44
41069 Mönchengladbach

Sonntag 07.07.2019
Stadtteilfest Hardterbroich-Pesch
13:00 bis 18:00 Uhr

An der Konzertmuschel
DRK-Haus, Carl-Diem-Str. 2-4
Mönchengladbach

Mittwoch 10.07.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Mittwoch 10.07.2019
Themenabend: Leben im Altenheim
Infos zur Finanzierung
16:00 bis 18:00 Uhr

Städtisches Altenheim Rheindahlen
Mühlenwallstraße 74
41179 Mönchengladbach

Donnerstag 11.07.2019
Themenabend: Mobilität ist Lebensqualität
Wie Sie im Alter mobil bleiben
18:30 bis 20:00 Uhr

Städtisches Altenheim Windberg
Marienburger Str. 39
41063 Mönchengladbach

Mittwoch 14.08.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Freitag 16.08.2019
Themenabend: Oh, duftet das gut!
Aroma-Öle: Wie setzen wir sie gezielt ein?
15:30 bis 17:00 Uhr

Dienstleistungszentrum Eicken
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Freitag 30.08.2019
Themenabend: Leben im Altenheim
Infos zur Finanzierung
18:00 bis 19:30 Uhr

Städtisches Altenheim Hardterbroich
August-Monforts-Str. 14
41065 Mönchengladbach

Freitag 06.09.2019
Musik im Quartier: Frauenchor Dreiklang
16:30 bis 17:30 Uhr

Städtisches Altenheim Hardterbroich
August-Monforts-Str. 14
41065 Mönchengladbach

Mittwoch 11.09.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Freitag 04.10.2019
Musik im Quartier: Chor "canto felice"
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Windberg
Marienburger Str. 39
41063 Mönchengladbach

Mittwoch 09.10.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Freitag 11.10.2019
Ich hab' mich doch schon gewaschen - Grenzen in Pflege-Beziehungen
15:30 bis 17:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Montag 28.10.2019
Rechtzeitig wichtige Dinge regeln - Vorsorgevollmacht und gesetzliche Betreuung
18:30 bis 20:00 Uhr

Städt. Altenheim Kamillus
Kamillianerstraße 44
41069 Mönchengladbach

Donnerstag 07.11.2019
Themennachmittag: Mobilität ist Lebensqualität
Wie Sie im Alter beweglich bleiben
16:00 bis 17:30 Uhr

Städtisches Altenheim Am Pixbusch
Manderscheider Str. 18/22
41199 Mönchengladbach

Donnerstag 07.11.2019
Themenabend: Erbrecht, was bedeutet das?
Elternunterhalt bei Pflegebedürftigkeit, gibt es eine Unterhaltspflicht?
17:30 bis 19:00 Uhr
Bitte melden Sie sich telefonisch an unter "Beratungszentrum 02161 / 811 96 811"

Städtisches Altenheim Kamillus
Kamillianerstraße 44
41069 Mönchengladbach

Sonntag 10.11.2019
Adventsbasar
11:00 bis 17:00 Uhr

Städt. Altenheim Kamillus
Kamillianerstr. 44
41069 Mönchengladbach

Mittwoch 13.11.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach

Samstag 16.11.2019
Windberger Wintertraum
11:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Windberg
Marienburger Straße 39
41063 Mönchengladbach

Sonntag 17.11.2019
Windberger Wintertraum
11:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Windberg
Marienburger Straße 39
41063 Mönchengladbach

Montag 18.11.2019
Themenabend: Was mag das bedeuten?
Menschen mit Demenz besser verstehen
18:00 bis 19:30 Uhr

Städtisches Altenheim Hardterbroich
August-Monforts-Str. 12/16
41065 Mönchengladbach

Donnerstag 28.11.2019
Themenabend: Erbrecht, was bedeutet das?
Elternunterhalt bei Pflegebedürftigkeit, gibt es eine Unterhaltspflicht?
17:30 bis 19:00 Uhr
Bitte melden Sie sich telefonisch an unter "02161 / 811 96 811"

Städtisches Altenheim Eicken
Thüringer Straße 30
41063 Mönchengladbach

Freitag 06.12.2019
Musik im Quartier: Annina Joly
16:00 bis 17:00 Uhr

Städtisches Altenheim Hardterbroich
August-Monforts-Str. 14
41065 Mönchengladbach

Samstag 07.12.2019
Winterbasar
13:00 bis 17:30 Uhr

Städtisches Altenheim Rheindahlen
Mühlenwallstraße 74
41179 Mönchengladbach

Sonntag 08.12.2019
Winterbasar
13:00 bis 17:30 Uhr

Städtisches Altenheim Rheindahlen
Mühlenwallstraße 74
41179 Mönchengladbach

Mittwoch 11.12.2019
Angehörigen-Gesprächskreis von Menschen mit Demenz
14:30 bis 16:00 Uhr

Städt. Altenheim Eicken
Bibliothek/Treffpunkt im EG
Thüringer Str. 30
41063 Mönchengladbach