Sie befinden sich hier:

Leben im Altenheim während der Pandemie Aktuelle Informationen im "Corona-Blog" (Stand 22.5.2021)

Die Corona-Pandemie ist eine große Herausforderung für uns alle. An dieser Stelle möchten wir einen Einblick geben, in das Leben in unseren Einrichtungen zu Corona-Zeiten. Zusätzlich finden Sie aktuelle Informationen zu den Corona-Schutz-Maßnahmen.

Aktuelle Zugangsinformationen

Laut der aktuellen Coronatest-Verordnung des Landes NRW dürfen Gäste unsere Einrichtungen nur betreten, wenn ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorliegt. Der Zutritt zu unseren Altenheimen ist deshalb nur nach Vorlage einer entsprechenden negativen Schnelltest-Bescheinigung möglich! Zusätzlich dürfen vollständig geimpfte Personen (14 Tage nach 2. Impfung) mit Impfausweis und von Corona genesene Personen mit einer gültigen  Genesungsbescheinigung unsere Einrichtungen ohne Schnelltestung besuchen, aktuelle Informationen dazu gibt die Stadt Mönchengladbach.

Nutzen Sie weiterhin gerne unser Schnelltestzentrum in Hardterbroich, das exklusiv & kostenlos Besucherinnen und Besucher unserer Altenheime zu den folgenden Öffnungszeiten testet:

Zentrales Schnelltest-Zentrum der Sozial-Holding
Öffnungszeiten: Montag 8 – 12 Uhr | Mittwoch 15 – 19 Uhr | Freitag 14 – 18 Uhr | Samstag 10 – 14 Uhr
August-Monforts-Straße 12-16, 41065 Mönchengladbach (direkt neben unserem Altenheim Hardterbroich)

Termine für Schnelltestung und Besuch vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch (Mo-Fr) im jeweiligen Altenheim:

Hardterbroich: 0152 52854335 (11 - 13 Uhr)
Eicken: 0152 52701093 (11 - 13 Uhr)
Windberg: 02161 6363717 (10 - 12 Uhr)
Kamillus: 02161 2999770 (10 - 12 Uhr)
Odenkirchen: 02166 13373229 (11 - 13 Uhr)
Rheindahlen: 0152 07697828 (9.30 -11.30 Uhr)

Mit der Allgemeinverfügung „Pflege und Besuche“ vom 23.12.2020 führt das Land NRW die verpflichtende Schnelltestung für Besucher*innen in Pflegeeinrichtungen ein: der Zutritt zu unseren Altenheimen nur nach Vorlage einer negativen Schnelltest-Bescheinigung aus unserem zentralen Testzentrum in Hardterbroich möglich! Dieses Zentrum ist exklusiv für Besucherinnen und Besucher unserer Altenheime, die sich vor einem Besuchstermin bitte zu den folgenden Öffnungszeiten kostenlos testen lassen:

Zentrales Schnelltest-Zentrum der Sozial-Holding
August-Monforts-Straße 12-16, 41065 Mönchengladbach (direkt neben unserem Altenheim Hardterbroich)
Öffnungszeiten: Montag 8 – 12 Uhr | Mittwoch 15 – 19 Uhr | Freitag 14 – 18 Uhr

Termine für Schnelltestung und Besuch vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch im jeweiligen Altenheim unter den am 21.12.2020 genannten Rufnummern.

In der Zentralküche der Sozial-Holding wird immer mit Liebe gekocht: Köstliche Gerichte entstehen aus frischen, regionalen Zutaten - passend zur Jahreszeit. In diesem Jahr hat der Küchenchef mit seinem Team ein ganz besonderes kulinarisches Weihnachts-Verwöhn-Programm vorbereitet. An jedem der drei Weihnachtstage können unsere Bewohnerinnen und Bewohner aus drei Menüs und vielfältigen Abendmahlzeiten wählen.

Zur Terminvereinbarung erreichen Sie unsere Altenheime (Mo-Fr) unter den folgenden Rufnummern:
Hardterbroich: 0152 52854335 (11 - 13 Uhr)
Eicken: 0152 52701093 (11 - 13 Uhr)
Windberg: 02161 6363717 (10 - 12 Uhr)
Kamillus: 02161 2999770 (10 - 12 Uhr)
Odenkirchen: 02166 13373229 (11 - 13 Uhr)
Rheindahlen: 0152 07697828 (9.30 -11.30 Uhr)

Eine schöne Tradition auch in Coronazeiten: Im Altenheim Eicken war der Nikolaus zu Besuch, begleitet von fünf außergewöhnlichen literarischen Engeln.

Wer kennt die Nikolaus-Tradition nicht?! Stiefel werden auf Hochglanz geputzt und in der Nacht zum 6. Dezember rausgestellt. Und wenn man das ganze Jahr über lieb war (oder der Nikolaus ein Auge zugedrückt hat), wurden die Stiefel vom Nikolaus mit kleinen Geschenken und Leckereien gefüllt.

Auch im Altenheim Eicken war der Nikolaus zu Besuch. Dabei wurde er sogar von fünf literarischen Engeln begleitet. Denn nicht nur Kinderaugen fangen bei dem Anblick von Nikolaus und Engeln an zu leuchten. Um ein Stückchen Normalität in diesen turbulenten Zeiten zu bewahren, pflegen wir also (im Rahmen des Möglichen) solche schönen Traditionen.

Ende Juni hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales eine neue Allgemeinverfügung (CoronaAVPflegeundBesuche) erlassen. Diese enthält neben den Regelungen für die Neuaufnahme bzw. Rückkehr nach einem Krankenhausaufenthalt Änderungen zu den Besuchsregelungen. Ergänzt wird diese Landesregelung ab sofort durch eine Allgemeinverfügung der Stadt Mönchengladbach, die ebenfalls verbindlich für uns ist. Mit beiden Verfügungen, die sich auf die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-lnstitut) beziehen, soll einerseits das dringende Bedürfnis nach Nähe und menschlichem Kontakt befördert werden und weiterhin der Infektionsschutz der pflegebedürftigen Bewohner*innen wie der Mitarbeiter*innen in der Einrichtung verfolgt werden.

Wichtig: Alle Besuche und Spaziergänge müssen weiterhin telefonisch unter der Ihnen bekannten Telefonnummer vorher verbindlich angemeldet und bestätigt werden. Dies können Sie montags - freitags tun. Hier sprechen Sie bitte auch ab, in welcher Weise der Besuch stattfinden soll.

Altenheim Hardterbroich, Telefon 0152 52854335 (Terminabsprache 11:00 - 13:00 Uhr)
Altenheim Eicken, Telefon 0152 52701093 (Terminabsprache 11:00 - 13:00 Uhr)
Altenheim Windberg, Telefon 02161 6363717 (Terminabsprache 10:00 - 12:00 Uhr)
Altenheim Kamillus, Telefon 02161 2999770 (Terminabsprache 10:00 - 12:00 Uhr)
Altenheim Odenkirchen, Telefon 02166 13373229 (Terminabsprache 11:00 - 13:00 Uhr)
Altenheim Rheindahlen, Telefon 0152 07697828 (Terminabsprache 9:30 - 11:30 Uhr)

Besuchszeit und Abholzeit für Spaziergänge ist täglich von 08.45 - 11.45 Uhr und 14.45 - 17.45 Uhr
Bitte nutzen Sie diese Zeitfenster auch, wenn Sie Pakete für die BewohnerInnen vorbei bringen möchten. Wir freuen uns mit den Bewohner*innen und Ihnen, dass aufgrund der zurück gehenden Infektionszahlen wieder ein Mehr an Besuch und Kontakt sowie an Teilhabe außerhalb der Einrichtung möglich ist. Umso wichtiger, ist die Einhaltung der Schutzregelungen, damit es zu keiner Infektion kommt.
Bitte berücksichtigen Sie, dass jeder Termin am Eingang und Ausgang etwas Zeit benötigt. Die Ihnen schon länger bekannten "Vertellbuden" stehen noch bis Ende des Monats Juli zur Verfügung. Ab dann dürfen wir wieder das Gebäude und die Außenanlagen nutzen.

Wir freuen uns mit den BewohnerInnen und Ihnen, dass aufgrund der zurück gehenden Infektionszahlen wieder ein Mehr an Besuch und Kontakt sowie an Teilhabe außerhalb der Einrichtung möglich ist. Umso wichtiger, ist die Einhaltung der Schutzregelungen, damit es zu keiner Infektion kommt.
Bitte berücksichtigen Sie, dass jeder Termin am Eingang und Ausgang etwas Zeit benötigt.

Kegeln ist immer wieder eine beliebte Beschäftigung am Nachmittag. Vor der "Corona-Zeit" waren die Kegelnachmittage große, wohnbereichsübergreifende Events. Jetzt finden diese Nachmittage in kleinerem Kreise in den Wohnbereichen statt.