Navigation einblenden Navigation

Pressemitteilungen

07.12.2017: Altenheim und Verwaltungsstandort Hardterbroich eröffnet

Altenheim und Verwaltungsstandort Hardterbroich eröffnet
Schlüsselübergabe in Hardterbroich. Im Bild von links: Norbert Post, Helmut Wallrafen, OB Hans Wilhelm Reiners, Bernhild Birkenbeil und Ulrich Jansen
Im Oktober haben die Bewohner des Städtischen Altenheims Hardterbroich und die Verwaltungsmitarbeiter der Sozial-Holding den rund 7,5 Millionen Euro teuren Neubau an der August-Monforts-Straße bezogen. Das Städtische Altenheim Hardterbroich und der neue Verwaltungssitz bilden einen zentralen Anlaufpunkt im Stadtteil Hardterbroich-Pesch. Gestern (6. Dezember) wurde der Neubau im Rahmen einer kleinen Feierstunde eröffnet. Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners begrüßte die Gäste. Im Anschluss gab Norbert Post, Vorsitzender des Aufsichtsrates einen Ausblick auf die Zukunft der Sozial-Holding, bevor Geschäftsführer Helmut Wallrafen sich vor bei allen, die ihren Teil zum Gelingen des Neubauprojekts beigetragen haben, bedankte. „Jetzt freut sich die Sozial-Holding auf einen regen Austausch mit den neuen Nachbarn, vielfältige Unterstützungs- und Kulturangebote (nicht nur) für die ältere Generation und spannende Begegnungen im Quartier“, betonte Wallrafen. An der August-Monforts-Straße hat die Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach in rund zwei Jahren Bauzeit ein neues Seniorenheim für 80 Bewohnerinnen und Bewohner und ihren neuen Verwaltungsstandort errichtet. Das moderne Altenpflegeheim erfüllt nicht nur die gestiegenen Ansprüche des Gesetzgebers, sondern entspricht vor allem den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner. Über dem Altenheim im Staffelgeschoss die neue Verwaltung der Sozial-Holding untergebracht. Wichtiger Nebeneffekt: Unter dem Strich spart die städtische Tochtergesellschaft durch diese Lösung rund 200.000 Euro pro Jahr. Der Neubau in Hardterbroich verfügt über 80 Einzelzimmer mit jeweils angrenzendem, rollstuhlgerechten Bad. Die Zimmer sind vollständig möbliert, auf Wunsch kann aber auch eigenes Mobiliar mitgebracht werden. Außerdem bietet das neue Seniorenheim kleine Wohngruppen für jeweils zehn ältere Menschen, helle Aufenthaltsräume, Garten und Terrassen sowie eine gemütliche Cafeteria. Ein weiterer Veranstaltungsraum steht für gemeinsame Feste und Feiern, aber auch für den Gottesdienst zur Verfügung. Zum Erhalt der Mobilität dient ein Fitnessraum, wo unter fachlicher Leitung regelmäßig Bewegungsangebote stattfinden werden. Nachdem die Verwaltung der Sozial-Holding im Oktober vom bisherigen Standort Königstraße 151 in den Neubau gezogen ist, leben und arbeiten mehr als 200 Menschen an der August-Monforts-Straße.

zurück zur Übersicht