Navigation einblenden Navigation

Aktuelles

29.11.2010: Sozial-Holding einer der besten Arbeitgeber für Beschäftigte über 50

Die Städtische Tochtergesellschaft wurde jetzt in Brüssel bereits zum 2. Mal mit internationalem Arbeitgeberpreis der weltweit größten Seniorenorganisation AARP ausgezeichnet. Über die Auszeichnung, die von Geschäftsführung und Arbeitnehmervertretern entgegengenommen wurde, berichtete unter anderem die Financial Times in ihrer Europaausgabe.

Weiterbildungsprogramme für ältere Arbeitnehmer, flexible Arbeitszeitmodelle, ein sanfter Übergang vom Arbeitsleben in den Ruhestand, Programme zur Förderung der körperlichen und mentalen Fitness oder für ein gutes Arbeitsklima zwischen den Generationen: Überall bereiten sich Unternehmen auf die Herausforderungen des demografischen Wandels vor – oder setzen bereits gute Ideen für die Generation 50+ um. Die weltweit innovativsten Firmen und Institutionen auf dem Gebiet altersgerechter Beschäftigungspolitik trafen sich jetzt in Brüssel, um Beispiele ihrer Arbeit zu präsentieren und einen Preis entgegenzunehmen: Die AARP, mit 37 Millionen Mitgliedern der größte Seniorenverband der Welt, zeichnete die besten Arbeitgeber für Beschäftigte über 50 Jahre aus. Zu den 15 Preisträgern aus fünf Ländern gehört, nach 2009 bereits zum 2. Mal, die Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach. Die Betriebsratsvorsitzende Monika Kuhlen-Heck, Personalchef Jürgen Schmitz, Klaus Wetzel, stellv. Aufsichtsratsvorsitzender, und Sozial-Holding Geschäftsführer Helmut Wallrafen-Dreisow nahmen die Auszeichnung in Brüssel in Empfang. Mit dem Preis werden weltweit Unternehmen für ihre innovative Personalarbeit und ihren Umgang mit einer alternden Belegschaft ausgezeichnet. In diesem Jahr gehören sieben Arbeitgeber aus Deutschland zu den Gewinnern: Darunter die Deutsche Lufthansa, Galeria Kaufhof, die Henkel AG und die Bundesagentur für Arbeit. Besonderes Augenmerk legten die Juroren auf effektive Gesundheitsprogramme, eine zielgerichtete Personalentwicklung und die nachhaltige Förderung von Vielfalt in der Mitarbeiterschaft des Unternehmens. Mit 875 Beschäftigten gehört die Sozial-Holding zu den größten Arbeitgebern in Mönchengladbach. Mehr als 35 Prozent sind älter als 50 Jahre. „Die Sozial-Holding hat die Jury vor allem durch ihr systematisches Bildungs- und Gesundheitskonzept für die älter werdenden Beschäftigten überzeugt“, berichtet Helmut Wallrafen-Dreisow. „Wir sind stolz darauf, dass rund ein Drittel unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Generation 50 Plus gehören und zeigen dies auch, zum Beispiel mit der Aktion ‚Älter als 50 – na und!’. Als Unternehmen im Gesundheitswesen benötigen wir beides: das frische Fachwissen und den Elan der Jungen, sowie die Erfahrung und die stetige Loyalität der Älteren“ so der Geschäftsführer der Sozial-Holding weiter. „Ältere Arbeitnehmer sind sowohl in guten als auch in schwierigen Zeiten ein Gewinn für Unternehmen. Betriebe, dies dieses Potenzial zu nutzen wissen, werden auch in Zukunft Erfolg haben“, sagt AARP Vizepräsident John Rother bei der Preisverleihung im Rahmen der „Employment Week“ in Brüssel. Bewerben konnten sich Unternehmen, die ihren Hauptsitz nicht in den USA haben.

PDF download:
Artikel aus Financial Times, 25.11.2010



zurück zur Übersicht