Navigation einblenden Navigation

Urbanlife+

Teilhabe am städtischen Leben Mönchengladbachs durch MTI mit smarten städtebaulichen Objekten

 

Erste Sitzung des Projektbeirats UrbanLife+

Am 22. November 2016 trafen sich erstmals die Mitglieder des Beirats "Demografie" in Mönchengladbach. Ein interessanter Erfahrungsaustausch konnte in der Sitzung angestoßen werden, der den Akteuren konkrete Hinweise und hilfreiche Anregungen für das Projekt gab.

Einen ganzen Abend nahmen sich die vier Beiratsmitglieder Zeit, um mit dem Projektkonsortium von UrbanLife+ zu diskutieren, Anregungen zu geben und in einen fachlichen Austausch zu kommen. "Ein gelungener Auftakt", so beschrieb Professor Stefan Kirn, Koordinator des Projektes, die Runde mit den Experten rund um die Themen Alter, Demografie, und Quartiersentwicklung.

Eine interdisziplinäre fachliche Diskussion entbrannte bereits im Anschluss der Vorstellung des Projektes und den geplanten Entwicklungsvorhaben: "Was können wir uns unter Demonstratoren vorstellen? Wie wird sichergestellt, dass die Entwicklungen und Verbesserungen auch nach Projektende verfügbar sind? Wer entscheidet über die Gestaltung und Bedarfe im öffentlichen Raum? Und wer finanziert diese?" Fragen, die nicht alle beantwortet werden konnten, aber im Verlauf der nächsten Jahre systematisch bearbeitet werden.

Großes Lob hat das interdisziplinäre Projektteam von den Beiratsmitgliedern bekommen: Ein tolles Projekt, bei dem der Mensch und der öffentliche Raum bei der Technologienentwicklung im Mittelpunkt stehen - so etwas hat es bisher noch nicht gegeben. "Dieses Lob nehmen wir gerne an und ist Ansporn für uns, Technologien für die Menschen zu entwickeln, die Unterstützung benötigen, um mehr Teilhabe erfahren zu können!", so Helmut Wallrafen, Geschäftsführer der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach.

Der Beirat hat die Aufgabe, die Forschungs- und Entwicklungspartner des Projektes UrbanLife+ fachlich zu beraten und dabei insbesondere bei konkreten Fragestellungen u. a. zu demografiebedingten Lebenssituationen, ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten zu unterstützen. Darüber hinaus begleitet der Beirat die Interpretation der im Einsatz gewonnenen Erfahrungen im Hinblick auf die zentralen Elemente Teilhabe und Mobilität und der Verwertungschancen nach Projektende.

v.l.n.r.: Prof. Claudia Kaiser (Hochschule Niederrhein), Dr. Daniela Grobe (Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW), Helmut Wallrafen (Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach), Thorsten Mehnert (Kuratorium Deutscher Altershilfe), Prof. Astrid Hedtke-Becker (Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V.), Prof. Stefan Kirn (Universität Hohenheim).

Ansprechpartnerin zum Projekt UrbanLife+:
Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH
Frau Susanne Wallrafen
Königstraße 151
41236 Mönchengladbach
Telefon-Nr. 02166 / 455-4140
E-Mail: S.Wallrafen@sozial-holding.de