Navigation einblenden Navigation

Projekt "Jugend in Arbeit"

Die berufliche Integration junger Menschen ist eine wichtige Zielsetzung der Arbeitsmarktpolitik des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene brauchen vielfach besondere Hilfestellung bei der Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Das Programm "Jugend in Arbeit" hat sich dabei als ein sehr erfolgreiches Instrument erwiesen.

Wesentliches Erfolgsmerkmal ist die enge Zusammenarbeit der Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit mit den Kommunen, Kammern, Arbeitgebern und Wohlfahrtsverbänden.

Arbeitslosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die gerne einer Beschäftigung nachgehen möchten, wird die Chance auf einen Berufseinstieg eröffnet, sie werden auf die Aufnahme einer Beschäftigung vorbereitet und sie werden passgenau auf betriebliche Arbeitsplätze vermittelt und das Beschäftigungsverhältnis wird durch eine zeitlich befristete Begleitung stabilisiert. Damit auch während der Beschäftigung die Zusammenarbeit gut klappt, werden die Jugendlichen durch Beraterinnen und Berater und die Betriebe durch Koordinatorinnen und Koordinatoren der Kammern beraten und unterstützt.

Das Programm "Jugend in Arbeit" in der Stadt Mönchengladbach wird durch die Bildungs-GmbH der Stadt Mönchengladbach verantwortet. Der nachfolgenden Statistik können Sie entnehmen, dass die Bildungs-GmbH herausragende (!) Vermittlungszahlen absolut, aber auch im Vergleich mit der Region vorweisen kann.

 

 

Arbeitslose
Jugendliche   

Zuweisungen   
zu JiA 2012  
Beratungen   
gesamt
Vermittlungen
in Arbeit 2012
Vermittlungen
in % zur
Beratungszahl
Mittlerer Niederrhein       4.521       224       189         75       39,7 %
Stadt Mönchengladbach                 1.469         63         60         37       61,6 %
Stadt Krefeld          851         73         59         11       18,6 %
Rhein-Kreis-Neuss       1.098         62         46         18       39,1 %
Kreis Viersen       1.103         26         24           9       37,5 %

Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie auf den Seiten des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen unter www.arbeit.nrw.de/ sowie www.arbeit.nrw.de/­arbeit/­wege_in_arbeit_finden/­jugend_in_arbeit/­index.php.

Den von der G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH erstellten Jahresbericht 2012 können Sie hier einsehen.