Navigation einblenden Navigation

Energieeffizienz

Energiesparen im Konzern

Seit Jahren tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens zur Energieeffizienz bei. Sei es im Kleinen, wenn sie ganz alltägliche, kleine Beiträge zum Energiesparen leisten oder wenn sie sich Gedanken machen, durch welche Maßnahmen noch größere Einspareffekte möglich sind. Vorgestellt werden die verschiedensten Maßnahmen.

Die ganz alltäglichen, kleinen Energiesparbeiträge

Seit dem Jahr 2010 engagieren wir uns aktiv im Unternehmen im Bereich Energiesparen. Mit Postern machen wir seither allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewusst, dass jede / jeder einen Beitrag dazu leisten kann.

  

   

Unsere mit Erdgas betriebenen Fahrzeuge

Das Projekt "30-Pilot-Netzwerke"

Anfang Juni 2011 traten wir dem Projekt "30-Pilot-Netzwerke" bei. Zu Beginn des Projektes fanden Initialberatungen bei allen teilnehmenden Unternehmen statt. Danach haben wir konzernintern festgelegt, welche Energiesparmaßnahmen an unseren Standorten umsetzbar und finanzierbar sind. In regelmäßigen Abständen fanden Treffen statt, in denen Konzepte zu Energieoptimierung und Maßnahmepläne vorgestellt wurden, so dass ein durchgängiger Erfahrungsaustausch unter allen Teilnehmern sichergestellt war.

Das Ergebnis bei der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH und deren Tochterunternehmen kann sich sehen lassen: Wichtige Energieeffizienz-Maßnahmen wurden in kürzester Zeit realisiert.

  1. Stromerzeugung durch Photovoltaik

An nahezu allen Standorten wurden Photovoltaikanlagen installiert. Die verbauten Module sind selbstreinigend und absolut wartungsfrei.


Photovoltaikanlage auf dem Dach des Städt. Altenheims Eicken


In den Eingangsbereichen unserer Altenheime können unsere Kundinnen und Kunden sowie Besucherinnen und Besucher auf einer Anzeigetafel tagesaktuell ablesen, wie viel Strom erzeugt wurde.

  1. Strom- / Wärmeerzeugung durch Blockheizkraftwerke

   
Im Jahr 2012 haben wir die Heizzentrale im Städtischen Altenheim Eicken mittels eines Blockheizkraftwerks (BHKW) modernisiert.

Bei der Strom- und Wärmeerzeugung mittels eines BHKW - auch Kraft-Wärme-Kopplung genannt - wird eine hohe Wirtschaftlichkeit durch eine optimale Auslastung erreicht. Dabei ist nicht nur von Bedeutung, dass möglichst viele Betriebsstunden erzielt werden. Auch eine bestimmte thermische Leistung zur Wärmeerzeugung sowie dass der erzeugte Strom weitgehend im Objekt genutzt werden solle, ist für die Wirtschaftlichkeit entscheidend. Darüber hinaus sind BHKW's weniger umweltbelastend als herkömmliche Heizungsanlagen, weil sie über einen wesentlich höheren Wirkungsgrad verfügen.

  1. Verbrauchsminderung durch den Einsatz wirtschaftlicher Beleuchtung

Die Mitarbeiter der Abteilung Technik prüften an allen Standorten, wo eine Verbrauchsminderung durch den Einsatz wirtschaftlicher Beleuchtung möglich ist. Der Austausch der Leuchtmittel erfolgt(e) laufend.

  • LED Leuchtmittel
  • Energiesparlampen
  • Kompaktleuchtstofflampen