Navigation einblenden Navigation

Aktuelles

06.11.2012: 16 frisch examinierte Pflegefachkräfte bei der Sozial-Holding gestartet

Um dem Fachkräftemangel vorzubeugen und einen aktiven Beitrag zur Arbeitsmarktpolitik zu leisten, hat die Sozial-Holding in Kooperation mit dem Jobcenter Mönchengladbach und der Agentur für Arbeit im November 2009 einen zusätzlichen Altenpflegekurs mit Bildungsgutschein gestartet. Von 21 Azubis haben jetzt 18 ihr Examen bestanden, 16 hatten am 5. November ihren ersten Arbeitstag bei der Altenheime der Stadt Mönchengladbach GmbH.

Um dem Fachkräftemangel vorzubeugen und einen aktiven Beitrag zur Arbeitsmarktpolitik zu leisten, hat die Sozial-Holding in Kooperation mit dem Jobcenter Mönchengladbach und der Agentur für Arbeit im November 2009 einen zusätzlichen Altenpflegekurs mit Bildungsgutschein gestartet. Von 21 Azubis haben jetzt 18 ihr Examen bestanden, 16 hatten am 5. November ihren ersten Arbeitstag bei der Altenheime der Stadt Mönchengladbach GmbH. „Im Schulterschluss aller Beteiligten haben wir nicht über Nachwuchs- und Fachkräftemangel in der Pflege geklagt, sondern die Gelegenheit genutzt, die sich vor drei Jahren kurzfristig bot, und einen zusätzlichen Kurs eingerichtet. Dass so viele der Schülerinnen und Schüler durchgehalten und ein Beschäftigungsverhältnis im neuen Beruf gefunden haben, zeigt, dass wir mit dieser Entscheidung richtig lagen,“ freuen sich Johannes-Wilhelm Schmitz, Leiter der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, Bernd Meisterling-Riecks vom Jobcenter Mönchengladbach und Helmut Wallrafen-Dreisow, Geschäftsführer der Sozial-Holding. Dabei machen die Kooperationspartner keinen Hehl daraus, dass dies eine hohe Herausforderung war: Rund 750.000 Euro brachten Agentur und Jobcenter für die dreijährige Maßnahme auf; die Holding stellte eine zusätzliche Pflegelehrerin ein, um die Altenpflegeschüler bei anspruchsvollen Ausbildung, die von der Katholischen Bildungsstätte für Gesundheits- und Pflegeberufe (kbs) durchgeführt wurde, optimal zu unterstützen. Dass ihr neuer Beruf genau das richtige für sie ist - diese Aussage nimmt man den frisch examinierten Altenpflegekräften Alexandra Sander, Janine Reinartz und Norman Woszieclow ohne Zweifel ab. Stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen beantworteten sie bereitwillig und kompetent auch die kniffligsten Fragen der Pressevertreter an ihrem 1. Arbeitstag.



zurück zur Übersicht