Navigation einblenden Navigation

Aktuelles

11.12.2009: Das 4-Minuten Ei ist zurück

"Das 4-Minuten Ei ist zurück" heißt es im Lokalteil Mönchengladbach der Rheinischen Post vom 10. Dezember. Und auch die Westdeutsche Zeitung berichtet in ihrer Lokalausgabe vom 11. Dezember über eine Innovation in der Zentralküche der Sozial-Holding. Selbst das WDR-Fernsehen war nach Mönchengladbach gekommen, um darüber zu berichten, dass die Bewohner der städtischen Altenheime jetzt wieder weichgekochte Eier essen können. Das ist doch eine Selbstverständlichkeit werden Sie sagen, wenn Sie an Ihr gemütliches Sonntagsfrühstück zu Hause denken. Fast 15 Jahre war das in vielen Hotels und in stationären Altenpflegeeinrichtungen keine Selbstverständlichkeit. Salmonellengefahr war das Stichwort. Für uns Selbstverständliches war in stationären Pflegeeinrichtungen nicht möglich. Regelmäßige Bewohner/innenbefragungen zeigten in den sechs Altenheimen der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach, dass -neben vielen anderen Dingen- der Wunsch nach dem frischen Frühstücksei groß war. Seit dem 1. Dezember 2009 sind die hartgekochten Eier "für alle" vom Tisch. Bewohner/innenwünsche und Alltagswünsche werden in der Sozial-Holding nicht nur ernst genommen, sondern auch "groß geschrieben". "Während noch in Modellprojekten nach dem Königsweg der Alltagsstrukturierung und den Ergebnissen für die Bewohner/innen gesucht wird, gibt es hervorragende Beispiele in der Praxis" sagt Helmut Wallrafen-Dreisow, der Geschäftsführer der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach. Die Sozial-Holding, die bundesweit schon 2006 Kundenorientierte Qualitätsberichte und die (tariflichen!) Vergütungsstufen ihrer Mitarbeiter ins Internet stellte. "Die Schere zwischen theoretischen Anforderungen und praktischen Ergebissen für die Bewohner/innen wird immer größer. Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Dinge, die den Heimbewohnern/innen wichtig sind, denen, die darüber meinen bestimmen zu dürfen und sie benoten, einfach zu banal", führt Wallrafen-Dreisow weiter aus. Der folgende link zeigt einen knapp dreiminütigen Filmbericht des WDR,Lokalzeit Düsseldorf über die technischen Hintergründe, der erst seit kurzem entwickelten Polluxiertechnik und den damit verbunden vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten.

Videobeitrag WDR "Das keimfreie Frühstücksei"

PDF download:
Bericht aus der Westdeutschen Zeitung
Bericht aus der Rheinischen Post



zurück zur Übersicht