Navigation einblenden Navigation

Pressemitteilungen

30.06.2017: Wie geht Altenpflege in Deutschland? Taiwanesische Delegation zu Besuch bei der Sozial-Holding

Wie geht Altenpflege in Deutschland? Taiwanesische Delegation zu Besuch bei der Sozial-Holding
Susanne Wallrafen, Prof. Ku-Yen Lin, Prof. Shiao-Chi Wu, Bernhild Birkenbeil, Helmut Wallrafen, Michael Schroeren, Prof. Yee-Yung Ng (v.l.n.r.)

Wie sind die Altenheime der Stadt augestellt, was macht die Altenpflegeausbildung aus und was bedeutet Qualitätssicherung der Pflegeleistungen in Deutschland? Fragen und Aspekte, mit denen sich eine taiwanesische Delegation aus 15 Wissenschaftlern und Vertretern von Ministerien aus Taiwan bei einem Besuch bei der Sozial-Holding der Stadt auseinandersetzte. Vier Tage weilt die Delegation in Deutschland und kommt unter anderem mit dem Kuratorium Deutsche Altenhilfe in Köln zusammen. Der Aufenthalt in Mönchengladbach geht auf eine Empfehlung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zurück.

Gleich nach ihrer Landung auf dem Frankfurter Flughafen erwartete die Delegation ein strammes Programm, bei dem sie zum Auftakt durch Bürgermeister Michael Schroeren, dem Aufsichtsratsvorsitzenden Norbert Post und Helmut Wallrafen, Geschäftsführer der Sozial-Holding, im Geschäftssitz an der Königstraße empfangen wurden.

Das Programm sieht unter anderem Vorträge zum Projekt Urban Life+, Gesprächsrunden und Besichtigungen vor Ort vor. Zu den Stationen zählen unter anderem das Dienstleistungszentrum Kamillus und das Altenheim Am Pixbusch in Odenkirchen sowie als kulturelles Highlight das Museum Abteiberg. "Die Themen Altenpflege und Qualitätssicherung spielen im Asiatischen Raum aufgrund der demografischen Entwicklung zunehmend eine wichtige Rolle. In diesen Bereichen können wir durchaus gute Erfahrungen weitergeben", so Helmut Wallrafen. (pmg/sp)



zurück zur Übersicht