Navigation einblenden Navigation

Pressemitteilungen

17.05.2017: Führungskultur und Personalpolitik 4.0

Führungskultur und Personalpolitik 4.0
„Die Arbeitswelt erlebt einen Paradigmenwechsel vom Arbeitgeber- zum Arbeitnehmermarkt, in dem sich nicht mehr Unternehmen ihre Mitarbeiter, sondern Fachkräfte ihren Arbeitgeber aussuchen. Jüngere Generationen erwarten eine veränderte Führungskultur, zeigen andere Einstellungen zum Verhältnis von Arbeit und Freizeit. Darüber hinaus transformiert die Digitalisierung der Arbeitswelt unsere Formen von Zusammenarbeit. Vieles spricht für eine Aktualisierung unserer Führungskultur und der Personalpolitik“, ist Rudolf Kast überzeugt. Vor rund 50 Führungskräften sprach der Personalexperte, Berater und Vorsitzende des Vorstandes der ddn (das demographie netzwerk e.V.) jetzt auf Einladung der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach darüber, wie „Führungskultur und Personalpolitik 4.0“ gestaltet werden können, um sich auf die Veränderungen des Arbeitsmarktes einzustellen. Kast ist unter anderem Inhaber einer Personalmanagementberatung, Gesellschafter der ddn-Akademie, Themenbotschafter der „Initiative Neue Qualität für Arbeit“ (INAQUA) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Sieben Handlungsempfehlungen gab Kast bei dem Vortrag mit anschließender Diskussion seinen Zuhörern mit auf Weg: • Bauen Sie Hierarchien soweit wie notwendig/möglich ab! • Stellen Sie Wissen der gesamten Organisation transparent zur Verfügung! • Schaffen Sie optimale Bedingungen für Zusammenarbeit und Vernetzung! • Agieren Sie als sichtbares Rollenmodell für diese Werte und Ansätze! • Delegieren Sie viel Verantwortung an Teams, damit diese schnell im Markt agieren können • Geben Sie den Mitarbeitern Freiraum für eigene Entscheidungen. Dies schafft Motivation und ist der Kernaspekt für Arbeiten 4.0 • Geben Sie Kontrolle ab und vertrauen Sie in die Fähigkeiten und die kollektive Intelligenz der Mitarbeiter!

zurück zur Übersicht