Navigation einblenden Navigation

Aktuelles

25.11.2015: Lust auf Ehrenamt? - Ja - und wie!

Lust auf Ehrenamt? - Ja - und wie!

Über 130 Menschen haben Lust und engagieren sich ehrenamtlich in den mittlerweile 7 Altenheimen der Stadt! Einmal im Jahr lädt die Altenheime der Stadt Mönchengladbach GmbH zu einer gemeinsamen Feier ein, um DANKE zu sagen.

"Danke für die Zeit, die Sie den Bewohnern schenken", so Ulrich Jansen, Einrichtungsleiter des Altenheims Lürrip und Gastgeber am 29.10.2015, "Zeit für Nähe und Gespräche und damit sehr wertvolle Zeit für unsere Bewohnerinnen und Bewohner!"

Die Arbeit und die Ideen der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen machen das Leben im Altenheim bunt und abwechslungsreich und sie helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Ein besonderes Beispiel für den Einsatz der Ehrenamtlichen in diesem Jahr war die Evakuierung des Altenheims Eicken, wie Bernhild Birkenbeil, Fachbereichsleiterin der Altenheime GmbH, berichtete. Anfang März mussten innerhalb weniger Stunden rund 150 alte Menschen wegen einer Fliegerbombe evakuiert werden. Wie selbstverständlich waren Ehrenamtliche sofort zur Stelle, um die Bewohner zu begleiten oder um in den Altenheimen Lürrip und Rheindahlen alles für die evakuierten Bewohner vorzubereiten. Frau Birkenbeil zeigte sich tief beeindruckt und berührt, wie verlässlich und zupackend die ehrenamtlichen Helfer an diesem - wie auch an allen anderen Tagen - die Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeiter unterstützen. "Für diesen Einsatz bedanke ich mich von ganzem Herzen!"

Auch beim diesjährigen Dankeschön-Essen wurde - unterstützt durch Studierende der Hochschule Niederrhein - wieder gearbeitet. Seit 2 Jahren arbeiten die Studierenden im Bereich "Catering and Hospitality Services" in einem Langzeitprojekt unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Angelika Sennlaub mit der Altenheime GmbH zum Thema Ehrenamt zusammen. Ein Ergebnis ihrer Arbeit ist der Flyer "Lust auf Ehrenamt". In Tischgesprächen stellten die Studierenden ihren Flyer vor, der das Interesse für ein Ehrenamt in der Altenheime GmbH wecken soll und tauschten sich mit den Ehrenamtlichen zu deren Erfahrungen und Anregungen beim Start ins Ehrenamt aus.

Während in der Cafeteria geklönt, gelacht und gegessen wurde, fassten die Studierenden die Ergebnisse aus dieser Befragung zusammen, um den Ehrenamtlichen noch am gleichen Abend eine erste Rückmeldung zu geben.

Die ehrenamtliche Arbeit mit und für Bewohner im Altenheim ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die einen Rahmen und auch Hintergrundwissen erfordert. Dieser Rahmen wird zukünftig auch schriftlich in einer Tätigkeitsvereinbarung fixiert, um so allen Beteiligten Klarheit und

Sicherheit zu bieten. Gisela Bausch-Weis von der Altenheime GmbH erläuterte die wesentlichen Punkte, von der Schweigepflicht und dem Datenschutz, über die Hygiene bis hin zum Versicherungsschutz für Ehrenamtliche. Mit der Tätigkeitsvereinbarung erhalten alle ehrenamtlichen Mitarbeiter - so wie die hauptamtlichen Mitarbeiter - die Servicekarte des Beratungszentrums der Sozial-Holding. Diese garantiert eine schnelle und vor allem kompetente Begleitung und Beratung, wenn man mit den komplexen Fragen durch eine Pflegebedürftigkeit in der eigenen Familie konfrontiert wird.

Auch die ehrenamtliche Arbeit mit alten, pflegebedürftigen Menschen erfordert Kompetenz. So wuchs der Wunsch, die Schulungsreihe für Ehrenamtliche wieder aufleben zu lassen. Ab Januar 2016 bietet die Bildungs-GmbH eine Schulungsreihe über 6 Monate mit jeweils einem Termin pro Monat an. Darüber hinaus stehen auch die Kursangebote für pflegende Angehörige der Bildungs-GmbH den Ehrenamtlichen offen. Interessierte erhalten weitere Informationen oder Anmeldeformulare über die Sozialen Dienste in den Einrichtungen.

Aber unsere Ehrenamtlichen können nicht nur hochprofessionell arbeiten, sondern auch mitreißend singen, wie sie unter der Leitung der Ehrenamtlichen, Herr Podlaha aus dem Altenheim Lürrip und Herr Ramackers aus dem Altenheim Eicken so eindrucksvoll zeigten, dass die Idee zu einem Chor der Ehrenamtlichen aufblitzte...

... und wer weiß, mit einer so engagierten und vor allem fröhlichen Truppe ist noch sehr viel mehr möglich!

Danke!

Ihre Bernhild Birkenbeil
Fachbereichsleiterin Altenheime GmbH



zurück zur Übersicht