Navigation einblenden Navigation

Pressemitteilungen

04.03.2015: Für Angehörige: Kostenlose Pflegekurse starten am 11. März

Für Angehörige: Kostenlose Pflegekurse starten am 11. März
Susanne Hammer, Simone Lutter, Andrea Brütsch, Johannes Schwartzmanns und Marion Schröder freuen sich über den Erfolg der Pflegekurse

Seit gut eineinhalb Jahren bietet die Bildungs-GmbH als Tochtergesellschaft der Sozial-Holding in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg pflegenden Angehörigen ein besonderes und für sie kostenloses Kursangebot. Die Pflegekurse für Menschen, die den Partner, die Partnerin oder einen Angehörigen zu Hause pflegen, vermitteln in acht Modulen wichtige Grundlagen zur häuslichen Pflege. Die Bausteine sind je nach Bedarf einzeln oder gesamt buchbar, jede Abendveranstaltung dauert 90 Minuten und ist für die Teilnehmer kostenlos, egal welcher Krankenkasse sie angehören. Am 11. März starten wieder neue Kurse.

Bisher hat die Bildungs-GmbH 56 Schulungsabende mit rund 600 Teilnehmern durchgeführt. Marion Schröder, stellvertretende Regionaldirektorin der AOK, freut sich über den Zuspruch: „Die Teilnehmerzahlen zeigen, dass die Unterstützung dringend notwendig ist und dem Wunsch vieler älterer Menschen entgegen kommt, auch bei Pflegebedürftigkeit möglichst lange in der eigenen Wohnung bleiben zu können.“

„Die Pflegekurse für Menschen, die den Partner, die Partnerin oder einen Angehörigen zu Hause pflegen, vermitteln nicht nur wichtige Grundlagen zur häuslichen Pflege. Sie geben den Teilnehmern auch das Gefühl nicht alleine in der Situation zu sein. Die Tipps, die pflegende Angehörige in den Kursen austauschen, sind genauso hilfreich, wie die Informationen, die unsere erfahrenen Dozentinnen und Dozenten geben“, sagt Susanne Hammer, Geschäftsleiterin der Bildungs-GmbH.

Ab dem 11. März starten neue Kurse, die immer mittwochs von 17:00 bis 18:30 Uhr bei der Bildungs-GmbH an der Königstraße 151 in Rheydt stattfinden. In den acht Kursbausteinen geht es um allgemeine Informationen und rechtliche Grundlagen zur Pflege von Angehörigen, um die Mobilisation, also Bewegung des Pflegebedürftigen, um Ernährung, Körperpflege, Altersverwirrtheit und Demenz. Außerdem stehen Abende zur Sturzvorbeugung, Sterbebegleitung und zur Frage, wo die Belastungsgrenzen für pflegende Angehörige liegen, auf dem Programm.

Wer mehr über das Pflegekursangebot der Bildungs-GmbH erfahren oder sich für einen Kurs anmelden möchte, wendet sich an das

Beratungszentrum
Königstraße 151
41236 Mönchengladbach
Telefon: (02161) 811 - 96 811
E-Mail: beratungszentrum@sozial-holding.de



zurück zur Übersicht