Navigation einblenden Navigation

Presse

28.11.2010: Altenheim und Kleingärtnerverein: Ausgezeichnete Zusammenarbeit

Die Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach ist einer von drei Siegern beim Ideenwettbewerb des Bundesverbandes kommunaler Senioren- und Behinderteneinrichtungen. Beworben hatte sich das Altenheim Windberg mit seinem Kleingartenprojekt.

"Ich bin für mein Leben gern an der frischen Luft", verrät Lina Slozinski. Deshalb verbringt die 87-Jährige, wenn es das Wetter eben zulässt, viel Zeit im Garten. Meistens geht sie mit Freundinnen täglich im Grünen spazieren – auch wenn sie sich dafür im Winter warm anziehen muss. Slozinski: "Unser Garten ist wunderschön angelegt. Das muss man einfach jeden Tag genießen!" Dass eine ältere Dame sich gerne im „eigenen Garten“ aufhält, ist ja an sich nichts Besonderes. Aber Lina Slozinski wohnt im Städtischen Altenheim Windberg an der Marienburger Straße. Und das pflegt seit Jahren den guten Draht zur benachbarten Kleingartenanlage. Hier hat die Sozial-Holding für die Bewohnerinnen und Bewohner sogar eine eigene Parzelle gepachtet, wo in Hochbeeten neben Blumen auch allerlei Obst, Kräuter und Gemüse angebaut werden, das in den Wohnküchen der Einrichtung gemeinsam verarbeitet wird. Für dieses Projekt wurde die städtische Tochtergesellschaft jetzt vom Bundesverband kommunaler Senioren- und Behinderteneinrichtungen e.V. (BKSB) ausgezeichnet. Die Sozial-Holding ist einer von drei Preisträgern des Ideen- und Lösungswettbewerbs des Verbandes. Die Auszeichnung wurde am 25. November beim Bundeskongress des BKSB in Mülheim übergeben. Die drei siegreichen Teams präsentierten dort ihre Projekte den rund 100 Kongressteilnehmern aus Geschäftsführern und Betriebsleitern kommunaler Einrichtungen. Ziel des Wettbewerbs war es, mit einfachen Ideen und Lösungen aufzuzeigen, wie sehr in kommunalen Pflegeeinrichtungen die Wohn- und Lebensqualität der Bewohner im Mittelpunkt steht und kontinuierlich verbessert wird. Der Bundesverband des kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen e.V. (BKSB) vertritt die Interessen von über 200 Pflegeeinrichtungen mit gut 22.000 Plätzen in ganz Deutschland. „Es ist doch toll, wenn die gute Nachbarschaft mit dem Kleingartenverein Windberg e. V., die wir dank des Engagements der Beteiligten als selbstverständlich erleben, von Externen als preiswürdig bewertet wird“, so die Einrichtungsleiterin Maja Derks-Godenau, die sich über den ersten Preis beim Ideenwettbewerb und den praktischen Nutzen des Projektes freut: „Gerade im Sommer haben viele Bewohner den Garten nutzen können. Die Blumen aus eigener Produktion machten die Zimmer freundlich - und als Nachbarn feiern wir gern miteinander. Von unseren 80 Bewohnern sind fast die Hälfte der letzten Einladung des Kleingartenvereins zu Kaffee und Kuchen gefolgt.“



zurück zur Übersicht